JAXenter

Aktuelles

Selenium 2020 – wo stehen wir jetzt? Automatisiertes Testen von Weboberflächen

Sozialistische Staaten verfügen oft über einen Fünfjahresplan – dieser Artikel ist jedoch ein Fünfjahresupdate: 2015 wurde mit der Ambition, einen schnellen ersten Einstieg in das automatisierte Testen von Weboberflächen zu liefern, ein Einführungsartikel mit den Basics zu Selenium WebDriver geliefert [1]. Jetzt, fünf Jahre später, ist es an der Zeit, dem Platzhirsch einen erneuten Besuch abzustatten, um zu schauen, was sich geändert hat, was noch genau so wie früher ist, und mit welchen Neuerungen Entwickler*innen heutzutage rechnen sollten.

Java Magazin 12.20 erschienen: Java 15 im Fokus

Wenig erfüllt das Herz des Menschen mit mehr Stolz als das Erschaffen von Neuem. Das ist sozusagen Wasser auf die Mühlen unseres menschlichen Gottkomplexes. Schaut man sich einmal um in der Welt, sei es in der visuellen Kunst, der Schriftstellerei oder eben in der Architektur, dann kommt bei diesem Schaffensdrang durchaus das ein oder andere Meisterwerk heraus. Schon Goethe wusste, dass die echte Sehnsucht des Menschen stets produktiv sein muss, ein Neues, Besseres zu schaffen.

DevOps-Trends: Service Mesh vermittelt zwischen Anwendungsebene und Microservices

Die Fülle an Microservices kann größere Hybrid- oder Multicloud-Deployments sehr komplex machen. Hier bewährt sich zunehmend der Einsatz eines Service Mesh: Die übergeordnete Architekturebene erweitert eine Microservices-Infrastuktur um grundlegende Funktionen wie Monitoring, Routing und die Absicherung des Netzwerkverkehrs. Im vierten Teil unserer DevOps-Serie erfahren Sie, wie sich mithilfe von einem Service Mesh die Interaktionen zwischen den Microservices beobachten, auswerten und steuern lassen.

Adaptive Cards, Architektur und GitLab – Unsere Top-Themen der Woche

Beim Teutates! Die Decke wird uns auf den Kopf fallen! Da hilft nur noch, schnell den Laptop oder das Smartphone auszupacken, den Wochenrückblick von JAXenter zu öffnen und sich alle spannenden News und Artikel der letzten Woche durchzulesen. Nur dann wird auf graue Wolken wieder Sonnenschein folgen! Diese Woche mit dabei: Adaptive Cards, Unterschiede in der Softwarearchitektur und das neueste GitLab-Update!

Hallo Siri, teste meine Alexa! Testautomatisierung von Sprachassistenten mit Java und Cucumber

Haben Sie sich schon mal gefragt, wie das Testen von Sprachassistenten aussehen könnte? Die erste Möglichkeit ist wohl, auf eine Reihe von Testpersonen zurückzugreifen und verschiedenste Spracheingaben mit den Ausgaben zu vergleichen, manuell versteht sich. In diesem Artikel möchte ich jedoch einen Weg zum Testen von Sprachassistenten mit Hilfe von Java und Cucumber aufzeigen.

GitLab 13.5 bringt 60 Neuerungen mit

GitLab 13.5 ist erschienen und bringt sowohl überarbeitete bestehende Features als auch zusätzliche Features mit. Zum Beispiel wurde erneut an SAST geschraubt: Es ist nun auch für mobile Apps verfügbar, und das für alle Nutzer. Weitere Neuerungen betreffen etwa die Kollaboration im Entwicklerteam.

Shenandoah und ZGC: Weniger Pausenzeiten bei der Garbage Collection

Mit Shenandoah und ZGC gibt es im OpenJDK erstmals zwei Low-Pause Garbage Collectors, die die berüchtigten Pausenzeiten von Java-Anwendungen auf Millisekunden beschränken. Wir stellen die Arbeitsweise der beiden Collectors vor, messen mit Hilfe einer praxisnahen Benchmark, ob die Collectors halten, was sie versprechen, und diskutieren, wie sich Shenandoah und ZGC voneinander abgrenzen.

DevOpsCon München 2020 – Hybrid Edition: Programmvorschau & Team-Specials

Die DevOpsCon 2020 kommt nach München – und auf die Bildschirme daheim: Vom 30. November bis 3. Dezember 2020 findet die zweite DevOpsCon Hybrid Edition in diesem Jahr statt. Frühbucher der Konferenz für DevOps, Continuous Delivery, Container-Technologien, Microservices und Cloud-Plattformen können noch bis Donnerstag, 29. Oktober 2020, von exklusiven Rabatten für Teams profitieren.