JAXenter

Aktuelles

Wer nicht fragt, bleibt dumm!

Meine Frau hat meinem Sohn Mika ein neues Wort beigebracht: „Warum“. Und darin hat er den schwarzen Gürtel. Vor Kurzem führten wir gemeinsam diese Analyse durch:

Quantensprung für Equinox

Während die vergangenen Eclipse-Releases für Equinox eher geringfügige Änderungen brachten, so gibt es beim neuen Galileo-Release eine Vielzahl von neuen Features zu bestaunen, die überwiegend der neuen Version 4.2 von OSGi zu verdanken sind.

Wie wir einmal Entwickler waren (aber keine Untertanen)

In der Ausgabe März 2009 berichteten die Kollegen Arne Roock und Henning Wolf in „Wie wir einmal Kunden waren (aber leider keine Könige)“ über die Erfahrungen und Erkenntnisse, die sie bei einem Rollentausch als Kunde gemacht haben. In diesem Artikel wird nun das Gegenstück präsentiert: Mit einem Augenzwinkern berichten die Entwickler aus diesem Projekt und beschreiben die Erfahrungen, die sie mit dem Kunden gemacht haben. Was soll schon schlecht laufen in einem Projekt mit einem Kunden, der sich in der Softwareentwicklung sehr gut auskennt? Der Kunde in diesem Projekt hat nicht nur viel Erfahrung, es sind auch Kollegen, die über die meisten Themen, das Vorgehen und den Prozess sehr ähnlich denken. Wer erwartet in dieser Kon¬stellation schon Konflikte? Hätten die Entwickler Tagebuch geschrieben, dann könnte es jetzt so aussehen:

IBM Rational Software Conference 2009

Rational Software ist der Geschäftsbereich innerhalb von IBM, der Produkte liefert, um den Lebenszyklus von Unternehmens-Software zu beherrschbar zu machen und Systeme, die auf dieser Software basieren, effektiv ausliefern zu können. Das Produktportfolio umschließt mit dutzenden von Produkten den kompletten Application Lifecyle Management (ALM) Bereich, und geht noch darüber hinaus. Kennzeichnend für die meisten Produkte ist dabei die hohe Integration untereinander und natürlich auch in die von IBM angebotenen Hardware- und Betriebsysteme.

Alles in der Cloud

Mit Cloud-Computing können Unternehmen IT-Leistungen ohne Bereitstellung eigener Ressourcen nutzen. Allerdings ist es nicht trivial, vorhandene Enterprise-Applikationen via Internet anzubieten. Neue Lösungen erlauben es, Applikationen ohne Code-ÄnÃ82ACderung ins Cloud-Computing zu übertragen.

Scala verändert die Java-Welt

Scala ist eine ziemlich coole Sprache für die Java Virtual Machine, der neue Stern am Java-Himmel. Grund genug, sie in einer vierteiligen Artikelserie vorzustellen. Im ersten Teil geht es um die Grundzüge einer Sprache, die ausdrucksstark und dennoch statisch getypt ist.

Apache Lucene: Futter für den Index

Das Finetuning des Ergebnis-Rankings ist eine schöne Beschäftigung für Suchmaschinenadministratoren. Entscheidend für das Ergebnis ist aber, was in den Index reingesteckt wurde. Die letzte Folge unserer Serie über die Lucene-Produktfamilie beschäftigt sich deshalb mit dem Anfang des Prozesses: Text sammeln als Indexfutter.

Enterprise Eclipse RCP – Teil 2: Remoting und Caching

Nachdem wir im ersten Teil von Enterprise Eclipse RCP einen Überblick über die Entwicklung von Enterprise-RCP-Applikationen gegeben haben, wollen wir uns in diesem Artikel mit dem Themenkomplex der Kommunikation zwischen Frontend und Backend beschäftigen. Wie bereits im Überblicksartikel dargelegt, gibt es verschiedene Varianten für die Architektur von verteilten Eclipse-RCP-Anwendungen: Client/Server, d.h. der Client greift direkt auf die Datenbank zu, und 3+ Tier, d.h. der Client kommuniziert mit einem Backend-System, das die Geschäftslogik enthält. In diesem Artikel wollen wir zeigen, wie eine Eclipse-RCP-Anwendung mit einer klassischen Drei-Schichten-Architektur umgesetzt werden kann. Dazu zeigen wir zunächst, wie die Kommunikation zwischen Frontend und Backend umgesetzt werden kann. Anschließend gehen wir auf mögliche Probleme ein und zeigen Lösungen hierfür auf.

BPM-Projekte machen Unternehmen fit für Krisenzeiten

Rezession bedeutet für Unternehmen verschärften Wettbewerb, Rationalisierungs- und Preisdruck. Wer dem gewachsen ist und die Krise konsequent nutzt, Effizienz und Rentabilität seiner Geschäftsabläufe zu steigern, geht gestärkt aus ihr hervor. BPM-Optimierungen haben darum Konjunktur. Sie sind ein antizyklisches Investment in Produktivitätserhöhung, beschleunigen den Wertschöpfungsprozess und schaffen abteilungs-, niederlassungs- bzw. unternehmensübergreifende Synergien.

Eclipse RCP im Test

Java hat zu Unrecht den Ruf, sich nur schlecht für die Realisierung von grafischen Benutzeroberflächen zu eignen. Insbesondere im Unternehmensumfeld wurde in den vergangenen Jahren vorzugsweise auf HTML gesetzt, um Java EE-Anwendungen mit Benutzeroberflächen zu versehen. Eclipse RCP vereinfacht die Realisierung von unternehmenstauglichen Desktopanwendungen. Dies bleibt jedoch nicht ohne Auswirkungen auf die Architektur der gesamten Enterprise-Anwendung.

Unverantwortliche Selbstorganisation?

Hallo! Können Sie sich noch an mich erinnern? Ich hatte hier an dieser Stelle vor ca. einem halben Jahr von meinen Erfahrungen mit Selbstorganisation in Teams berichtet – bzw. eher davon, wie und warum uns das damals nicht geglückt ist. Wir hatten nicht verstanden, dass selbstorganisierte Teams nicht richtig funktionieren, wenn man Ihnen ständig reinredet. Und sie funktionieren selten, wenn man sie einfach sich selbst überlässt. Sie brauchen Führung, aber eben nicht fachlich-inhaltlich, sondern im Teambildungsprozess. Mit dieser Erkenntnis hatte ich den Plan gefasst, das einmal im Projekt auszuprobieren. Wenn ich das nächste Mal zum Projektleiter ernannt würde, wollte ich meine Rolle als Führungskraft umdefinieren: Nicht mehr Führen durch Anweisen, sondern durch Dienen.

JavaRebel: Ein rebellisches Aha-Erlebnis

Wann hatten Sie Ihr letztes Aha-Erlebnis? Wann haben Sie zuletzt ein Tool evaluiert, das von Anfang an überzeugen konnte, dass genau dieses Werkzeug Ihre tägliche Arbeit erleichtern wird? Ein solches Tool möchten wir Ihnen heute vorstellen: JavaRebel.

Die großen Finder im Web

Heute beherrscht der Suchmaschinengigant Google mit einem Marktanteil von mehr als 90 Prozent das Geschäft mit dem Finden von Informationen im World Wide Web. Doch das – so aktuelle Studien – muss nicht so bleiben. Die Wechselbereitschaft der Nutzer ist groß und neue Technologien versprechen genauere Treffer. Ebenfalls auf dem Vormarsch: Vertikale Suchmaschinen, die gezielt bestimmte Nischen abdecken.

Eine sichere Leitung für das globale Netzwerk

Worauf müssen Unternehmen bei ihrer Kommunikation achten? Diese Frage scheint auf den ersten Blick äußerst profan und im Grunde überflüssig, aber bei genauem Hinsehen wird deutlich, dass der Datenaustausch zwischen mehreren Unternehmen besonders heute eine komplexe Aufgabe ist und daher sehr genau geplant sein will. Warum? Wo liegen hier die Herausforderungen?

Die sichere Leitung für das globale Netzwerk

Dieses Beispiel beschreibt treffend das grundsätzliche Dilemma, in dem sich Unternehmen heute wiederfinden. Firmen, die in großem Umfang mit Partner- und Zulieferfirmen Daten austauschen, in denen wiederum eigene Sicherheitsrichtlinien existieren, haben mit zum Teil unüberwindbaren Hürden zu kämpfen, denn die […]

Aufklärung tut Not: Nee zu TDD?

In der Clique sprechen alle von TDD (Test-driven Development, also testgetriebener Entwicklung). Aber wer macht es wirklich? Viele sagen, dass es sich merkwürdig anfühlt, nicht nur beim ersten Mal. Wir fragen Dr. T. D. Dommer, einen Experten auf dem Gebiet, mit welchen Fragen und Sorgen ihn junge Entwickler und Entwicklerinnen häufig aufsuchen. Schließlich scheint die Theorie zu TDD noch ziemlich einfach, aber wie kann der Funke überspringen, der den Anfänger zum eleganten Könner macht?

Das OSGi Framework

Beim Erstellen eigener Eclipse-Plug-ins stößt man ab einer bestimmten Größe schnell auf Probleme, die sich in erster Linie durch Modularisierung lösen lassen. Dieser Artikel soll dem Leser zum einen die Grundlagen der OSGi-Plattform vermitteln und zum anderen eine Vorgehensweise an die Hand geben, mit der er eigene Plug-ins modularisieren kann.

Services à la OSGi

Die OSGi Service Platform (OSGi) hat sich zu einem sehr bedeutenden Standard im Java-Umfeld entwickelt. Also wird es für den engagierten Java-Entwickler allerhöchste Zeit, sich damit näher auseinander zu setzen.