JAXenter

Aktuelles

Neue IDE für GitHub-Projekte: Vorhang auf für Gitpod

Bereits im August vergangenen Jahres berichteten wir von Gitpod. Das neuartige Konzept erlaubt es, individuelle Entwicklungsumgebungen mit nur einem Klick direkt aus relevanten GitHub Repositorys zu erstellen. Hinter dem Projekt steht – wie schon beim Projekt Theia – das Unternehmen TypeFox. Dessen Mitgründer Sven Efftinge, der auch als Product Manager für Gitpod verantwortlich zeichnet, stellt Interview mit JAXenter das neue Konzept und den Zusammenhang zwischen Theia und Gitpod vor.

Buchtipp: Bad Programming Practices 101

Wer ein Lehrbuch sucht, das Designpatterns und andere „positive“ Aspekte der Informatik erklärt, findet schnell diverse Kandidaten. Apress – der Verlag lieferte einst Klassiker wie Ted Faisons Ausführungen zur eventorientierten Programmierung – legt mit „Bad Programming Practices 101“ nun ein Werk vor, das „das Böse im Coder“ zu wecken sucht.

DevOpsCon 2019: Programmvorschau

Die DevOpsCon 2019 findet vom 11. bis 14. Juni in Berlin statt. Das Programm nimmt immer mehr Form an: Zwei Keynotes und acht Workshops sind bereits festgelegt, hinzu kommen zahlreiche Sessions von Fachexperten, die wir in unserer Programmvorschau vorstellen möchten. Achtung! Bis Donnerstag, 4. April, können Sie von unseren Frühbucher-Specials profitieren und zum Beispiel ein Nintendo Classic Mini abstauben.

FXGL Tutorial: Kollisionen hinzufügen mit JavaFX

Willkommen zum dritten Teil unseres FXGL-11-Tutorials! Nachdem wir unser Spiel mit Grafiken und Soundeffekten ausgestattet haben, werden wir uns in diesem Teil dem Hinzufügen von Kollisionen widmen. Hier können Sie den zweiten Teil des Tutorials nachholen, falls Sie das noch nicht gemacht haben sollten. Wie zuvor gilt, dass dieses Tutorial auf FXGL 11.0+ und Java 11+ ausgelegt ist.

Java 12 Tutorial: So funktionieren die neuen Switch Expressions

Java verharrte bislang beim switch-case-Konstrukt sehr bei den uralten Wurzeln aus der Anfangszeit der Programmiersprache und den Kompromissen im Sprachdesign, die C++-Entwicklern den Umstieg erleichtern sollten. Relikte wie das break und bei dessen Fehlen das Fall-Through waren wenig intuitiv und luden zu Fehlern ein. Zudem war man beim case recht eingeschränkt bei der Notation der Werte. Das alles ändert sich glücklicherweise mit Java 12. Dazu wurde die Syntax leicht modifiziert und erlaubt nun die Angabe einer Expression sowie mehrerer Werte beim case. Auf diese Weise lassen sich Fallunterscheidungen deutlich eleganter formulieren.