JAXenter

Aktuelles

Themenkomplex Security: „Sicherheit ist eine dauerhaufte Aufgabe, die immer Teil des Entwicklungsprozesses sein sollte“

Die moderne IT-Welt ist ein gefährliches Pflaster. Von der Entwicklung über das Deployment bis hin zur Nutzung fertiger Anwendungen gibt es quasi an jeder Ecke potentielle Schwachstellen. Kein Wunder also, dass „Security“ ein zentraler Bereich der Softwareentwicklung ist. Im Interview spricht Lech Sandecki, Verantwortlicher für die Sicherheits- und Public-Cloud-Produkte bei Canonical, über die aktuelle Sicherheitslage in der IT.

C Plus Plus 20: Die Features der neuen C++-Version

Die Pflege von „in Ehren ergrauten“ Systemen ist seit jeher eine durchaus haarige Aufgabe. Die Arbeit an der neuen Ausgabe des C++-Standards erwies sich als durchaus kritisch. Bis zuletzt war nicht ganz klar, welche Erweiterungen wirklich in den neuen Sprachstandard kommen. Mittlerweile hat sich der Staub gelegt. Auch wenn ein Gutteil der Funktionen noch nicht in allen Compilern implementiert ist, ist nun ein guter Zeitpunkt, um einen Blick auf die Möglichkeiten und Grenzen der neuen Version von C++ zu werfen.

Im Ausnahmezustand

Seit einigen Wochen gibt es überall nur ein Thema: die Corona-Krise. Von der Bundesregierung zu Recht als die größte Krise seit dem Zweiten Weltkrieg definiert, beherrschen das Corona-Virus und seine Folgen doch die Medien, die Menschen und unser tägliches Leben.

Ubiquitous Language: Warum ist Sprache so wichtig?

Ein Element, das in der gesamten Domain-driven-Design-Literatur querschnittlich präsent ist, ist die Ubiquitous Language, die allgegenwärtige Sprache. Allgegenwärtig bezieht sich darauf, dass es sich hierbei um eine Sprache handelt, die von Softwareentwickler*innen und Fachexpert*innen gemeinsam gesprochen wird. Diese Sprache soll dann auch die Basis für die Entwicklung des Softwaremodells sein. Im Rahmen dieses Artikels gehen wir erst auf die Motivation für die Etablierung einer Ubiquitous Language ein, bevor schließlich das Potenzial und die Möglichkeiten für die Arbeit mit einer solchen Sprache vorgestellt werden. Weiterhin werden noch kurz die Vorgehensweisen zur Herleitung einer Ubiquitous Language erläutert.

Starke Typen: Spannende TypeScript-Neuerungen im Überblick

TypeScript hat sich als Best Practice für die JavaScript-basierte Webentwicklung eta-bliert. Während Angular bereits seit Version 2 voll auf TypeScript setzt, kommt die typisierte JavaScript-Obermenge auch zunehmend in Angular-unabhängigen Webprojekten zum Einsatz. Das liegt am Mehrwert, den TypeScript gegenüber purem JavaScript bietet: Die statische Typisierung zeigt zur Compile-Zeit Fehler auf, zudem werden Entwickler durch Typinformationen beim Schreiben von Code unterstützt. TypeScript liegt zurzeit in Version 3.8 vor. Dieser Artikel zeigt die Entwicklung der Sprache ab Version 3.0 und stellt Neuerungen und Features vor.

Die W-JAX 2020 wird hybrid

Die W-JAX findet in diesem Jahr vom 2. bis 6. November als Hybrid-Konferenz statt: Wie gewohnt treffen sich Java-Enthusiasten lokal im Münchener Westin Grand Hotel; zusätzlich können Sie das Event von zu Hause aus besuchen und an allen Sessions und Workshops via Live-Stream teilnehmen. Tickets gibt es bis morgen, 25. Juni zum speziellen Frühbucherpreis!

Karrieretipps: Ownership vs. Leadership – wo liegt der Unterschied?

In agilen Strukturen gibt es die Rollen des Business Owners, des Product Owners, des Service Owners. Aber was bedeutet Ownership in diesem Zusammenhang? Können sich die Owner in ihren Rollen denn wirklich immer so verhalten, wie es lehrbuchhaft in der Scrum-Methodik von ihnen verlangt und erwartet wird? Und umgekehrt: Agieren die Owner in ihren Rollen denn tatsächlich immer so, wie es nötig wäre, oder stehen hier andere Rollen im Weg, die sie gewollt oder ungewollt zusätzlich übernehmen (müssen)?

Docker-Schwarm mit dem Raspberry Pi aufbauen

Wir beschäftigen uns in diesem Artikel damit, wie man Docker auf dem Raspberry Pi installiert und betreibt. Als Beispiel dient ein einfaches Docker Image, das eine JSP-Seite mit Tomcat ausliefert. Am Ende des Artikels bauen wir einen Schwarm mit drei Raspberry Pis auf.

Geschichte eines Filmverleihs: Reaktive Mandantenfähigkeit mit Neo4j 4.0 und SDN/RX

Diejenigen Leser, die meine Artikel, Vorträge und Posts seit längerem verfolgen, mögen mir nachsehen, dass ich ein Fan aussterbender Medienformate bin. Nach CDs und Alben jetzt Videos. Die Domäne Videos hat den Vorteil, dass Neo4j mit einem eingebauten Guide kommt, der den sogenannten Movie Graph erstellt. In den Java-Magazin-Ausgaben 7.2019, 8.2019 und 9.2019 habe ich ausführlich beschrieben, wie Neo4j lokal und auf dem Server in Betrieb genommen werden kann.

Learn TensorFlow 2.0

Wer sich mit Machine Learning auseinandersetzt, muss sich über kurz oder lang in TensorFlow einarbeiten. Im Internet findet sich zwar jede Menge an Tutorials, der Großteil basiert allerdings auf Version 1.0. Apress wirft ein 180 Seiten langes Werk ins Rennen, das eine Schnelleinführung in den Allrounder bieten soll.

JavaScript, eine Buchrezension und Softwarearchitektur – Unsere Top-Themen der Woche

Die vergangene Woche haben wir wieder eine Fülle an Interviews zum Thema „25 Jahre Java“ veröffentlicht. Begleitet wurden sie von einer Buchrezension zu „Java Performance“ und spannenden Artikeln zu Softwarearchitektur. Aber auch JavaScript hat bei uns seinen Platz bekommen und wartete mit einem Tutorial für Einsteiger auf. Unsere Top-Themen der Woche.

Internet of Things: Erste Schritte mit dem PIC16F84A

Die Firma Microchip hat mit den PIC-Mikrocontrollern eine ganze Familie von leistungsfähigen Bausteinen entwickelt. In diesem Artikel sehen wir uns den PIC16F84A etwas genauer an. Wir schreiben ein einfaches Testprogramm in C und bringen es in den PIC-Controller. Als Entwicklungsumgebung verwenden wir die MPLAB X IDE.