OSGi-Spezifikationen werden transparenter

Judith Lungstraß

Den Hauptteil ihrer Arbeitszeit verbringt die OSGi mit der Erstellung von Spezifikationen. Sind diese fertig ausgearbeitet, werden sie der Öffentlichkeit präsentiert – was zum fertigen Ergebnis geführt hatte, bekam man in der Vergangenheit aber trotz veröffentlichter Early Drafts kaum mit.

Der erste Schritt zur fertigen Spezifikation ist die Sammlung der dazugehörigen Anforderungen im RFP-Dokument, welches dann in der passenden Expertengruppe zur Diskussion gestellt wird. Anschließend erfolgt die Entwicklung der Spezifikation im sogenannten RFC-Dokument. Beide dieser Dokumentarten sind künftig auf GitHub zu finden.

Eine Liste aller derzeit aktiven Dokumente finden Sie im OSGi-Blog.  

Geschrieben von
Judith Lungstraß
Judith Lungstraß
Judith Lungstraß ist seit Anfang 2012 im Online-Team bei Software & Support Media. Neben ihrem Studium der Buchwissenschaft in Mainz konnte sie erste journalistische Erfahrungen bei einem Online-Reiseführer und einem Sportverein sammeln. Ihr Fachgebiet ist die Microsoft-Welt, von Windows über .NET bis hin zu Windows Phone.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.