OSGi in der C-Welt: Apache Celix im Incubator

Claudia Fröhling

Die von der OSGi Alliance spezifizierte OSGi Service Platform existiert bereits seit knapp 14 Jahren. Sie definiert eine Java-basierte Laufzeitumgebung, die auf der JVM und ihren Basisdiensten aufsetzt. OSGi ist Java-orientiert, aber das soll sich bald ändern.

Um OSGi aus der Java-Welt in die C-Welt zu portieren, wurde 2010 das Projekt Celix ins Leben gerufen. Celix implementiert die OSGi-Spezifikation für C und soll für eine Interoperabilität zwischen beiden Welten sorgen. Dafür wird vor allem die Remote Services Spezifikation implementiert. Obwohl vor vier Jahren gegründet, ist erst jetzt Version 1.0.0.incubating für Apache Celix erschienen. Eine Lister der Bugfixes und Tasks für das Release findet sich im Changelog.

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling hat in verschiedenen Redaktionen als TV- und Onlineredakteurin gearbeitet, bevor sie 2008 zur Software & Support Media GmbH kam und sich bis 2014 um alle Projekte des Verlages im Ressort Java kümmerte. Claudia hat einen Abschluss in Politikwissenschaften und Multimedia Producing. Ihr Google+ Profil findest du hier.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: