Orion 1.0 M2: Web-IDE verbessert JavaScript Tools, Suche und Git

Eric Herrmann

Die WebIDE Eclipse Orion nimmt immer mehr Gestalt an. In der aktuell verfügbaren Milestone-2-Version von Orion 1.0 wurden die JavaScript Tools stark erweitert, die Suchfunktion versteht ab sofort Phrasensuche und reguläre Ausdrücke, und der Editor wurde um automatischen Zeilenumbruch ergänzt.

Besonders beim Assistenten für JavaScript-Inhalte haben die Entwickler keine Mühe gescheut und Orion 1.0 M2 einen kompletten Rewrite dieser Komponente spendiert. Damit lernt die Web-IDE einige jslint-Vorschläge, die helfen, die Qualität Ihres JavaScript-Codes zu verbessern. Wer dafür bislang das esprima-Plug-in verwendet hat, dem wird zur Deinstallation desselben geraten, da sonst Fehler auftreten können.

Ein wunder Punkt von Orion war bisher die Suchfunktion, die im Milestone 2 mit Suchvorschlägen, regulären Ausdrücken und Phrasensuche aufwartet: ein starkes Plus im Vergleich zur vorherigen Suche.

Weitere Neuerungen in Orion 1.0 M2:

  • Dateien oder Ordner lassen sich vergleichen (Diff View)
  • Git Review Requests absenden
  • Ablegen der Git-Credentials im Profil
  • Zip-Import: Archive werden serverseitig entpackt
  • hierarchisches Outlining
  • Plug-ins haben die Möglichkeit, neue Buttons zum Erstellen von Content hinzuzufügen
  • Admins des Orion-Servers können den Login-Screen mit Tagesmeldungen ausstatten
  • Neue URL-Struktur mit Benutzernamen und Ordnernamen in der URL
  • Paginierte Benutzerliste

Detais und Screenshots zu den Änderungen in Orion 1.0 M2 finden Sie in der offiziellen Ankündigung.

Geschrieben von
Eric Herrmann
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.