Suche
PaaS ist nicht passé

Oracle präsentiert komplette PaaS-Plattform, setzt Übergang in die Cloud fort

Natali Vlatko

© Shutterstock.com/Melpomene

Die Launchparty für Oracles Cloud-PaaS bildete den Rahmen für große Neuigkeiten: Der Gründer und CTO Larry Ellison enthüllte Oracles neue Cloud Platform-Services und bezeichnete ihre Cloud-Apps- und Plattform-Technologien als „komplett“.

Die neuen PaaS-Angebote umfassen Releases in den Bereichen Mobile, Anwendungsentwicklung, Business Analytics, Datenmanagement, Datenintegration sowie Content & Collaboration. Oracles Plattform erlaubt Nutzern die Erstellung neuer Apps, erweitert bestehende und verschiebt existierende On-Premise-Workloads in die Cloud – ohne Anwendungsänderungen.

In seiner Präsentation sagte Ellison, dass Oracle seinen Kunden nicht nur Oracle-Technologie, sondern alle Technologien bieten wolle, die für eine Verschiebung sämtlicher Daten in die Oracle-Cloud notwendig sind. Diese Einstellung ist meilenweit von Ellisons vorheriger Meinung über die Cloud-Technologie entfernt: Bezeichnete er sie anfangs noch als „kompletten Quatsch“, ernannte er später den früheren Cloud-Geschäftsführer von SAP zum Chef von Oracles Cloud-Portfolio.

Oracle zielt mit seinen Cloud-Optionen klar auf die Spitze ab: Wie Ellison weiter ausführte, biete Oracle im Vergleich zu seinen Mitwerbern – darunter Amazon, EMC und Microsoft – deutlich bessere Preise für Cloud-Speicher und -Services. Oracles neuer Archive Storage-Service liege mit Amazon Glacier gleich auf, koste allerdings nur ein Zehntel.

Auch eine wachsende Akzeptanz bzw. Übernahme wurde vermerkt:

Oracle Cloud continues to show strong adoption, supporting 70+ million users and more than 33 billion transactions each day. It runs on 54,000 devices and more than 700 petabytes of storage in 19 data centers around the world.

Abgesehen von dem Preisversprechen stellen für Kunden, die ihre Daten zurück in eine On-Premise-Umgebung holen wollen, auch die Hybrid-Cloud-Computing-Optionen eine Verlockung dar. Das bedeutet, dass Oracles Cloud-SaaS und die angekündigte PaaS zu 100 % kompatibel sind. Man könne in beide Richtungen gehen, so Ellison, was von den Zuhörern gebührend aufgenommen wurde – bei Amazon ist dies immerhin nicht möglich.

Die nunmehr angebotenen Services umfassen die Folgenden:

  • Database Cloud – Exadata Service: Oracle-Datenbanken können in der Cloud mit derselben Funktionalität und derselben Verfügbarkeit wie Exadata-basierte On-Premise-Datenbanken betrieben werden.
  • Archive Storage Cloud Service: Ein Archiv für Anwendungen und Workloads, die lange gespeichert werden müssen – zu “ niedrigsten Preisen“
  • Big Data Cloud and Big Data SQL Cloud Service: Eine sichere Plattform für das Ausführen vielfältiger Workloads auf Hadoop- und NoSQL-Datenbanken inklusive einer SQL-Implementierung in Hadoop und NoSQL.
  • Integration Cloud Service: Integration von Cloud- und On-Premise-Anwendungen, sowohl von Oracle als auch von Drittanbietern, inklusive vorgefertigter Integrationen und eingebetteten Best-Practice-Empfehlungen
  • Mobile Cloud Service: Ein Mobile Back-end as a Service (MbaaS), der Entwicklern die Entwicklung und Bereitstellung mobiler Apps, integriert mit einer für Unternehmen geeigneten Backend-Cloud-Infrastruktur, erlaubt.
  • Process Cloud Service: Eine Cloud-basierte Prozessautomatisierungsplattform, die ganz ohne Code die Fähigkeit eröffnet, den kompletten Lebenszyklus von Geschäftsprozessen „unabhängig von der IT“ zu verwalten.

Das Wettbewerbsumfeld, in dem sich Oracle sich nun wiederfindet, entstand dadurch, dass das Unternehmen (und Ellison) erkannt hat, dass es sein Angebot in die Cloud bringen muss, wenn es bei den „großen Jungs“ mitspielen und sein Profitwachstum ankurbeln will:

Oracle is the only company on the planet that can deliver a complete, integrated, standards-based suite of services at every layer of the cloud. Those technology advantages enable us to be much more cost-effective than our competitors.

Eine Zusammenfassung der PaaS-Lösungen kann hier eingesehen werden.

Aufmacherbild: Cloud computing connectivity concept icon being pressed on a blue technology background von Shutterstock.com / Urheberrecht: Melpomene

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Natali Vlatko
Natali Vlatko
An Australian who now calls Berlin home, via a two year love affair with Singapore. Natali was an Editorial Assistant for JAXenter.com (S&S Media Group).
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: