Oracle kooperiert mit Microsoft: Database und WebLogic in der Azure Cloud

Oracle und Microsoft haben eine Partnerschaft geschlossen, um verschiedene Oracle-Produkte in die Microsoft-Cloud zu bringen. Das gaben Oracle-Präsident Mark Hurd, Microsoft-CEO Steve Ballmer und Satya Nadella, der Leiter des Microsoft Server and Tools Business, am Montag bekannt.

Die beiden Unternehmen haben vereinbart, Oracle Software wie die Oracle Database und Oracles WebLogic Server auf Windows Azure und auf dem Windows Server Hyper-V zu unterstützen. So kann Oracle-Software fortan sowohl in Private als auch in Public Microsoft Clouds betrieben werden. Im Gegenzug wird Oracle sein Angebot Oracle Linux auch für Windows-Azure-Kunden verfügbar machen.  

Da Microsoft und Oracle in der Vergangenheit heftige Konkurrenten waren – besonders die Produkte Oracle Database und Microsofts SQL Server standen sich direkt gegenüber – überrascht diese Zusammenarbeit nicht nur uns. Steve Ballmer jedoch erklärte, dass sich die Beziehung der Unternehmen schon seit einiger Zeit deutlich verbessert habe. Man konkurriere zwar natürlich weiterhin, aber in positiver, konstruktiver Weise. Hinter den Kulissen habe man überdies schon länger kooperiert.

Die Partnerschaft tritt sofort in Kraft.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.