Wochenrückblick KW 28

Oracle bricht sein Schweigen zu Java EE, Nike macht Open Source und Rust 1.10 – unsere Top-Themen der Woche

Kypriani Sinaris

©Shutterstock/Bohbeh

Endlich! Oracle meldet sich zu Wort. Nachdem um die Zukunft von Java EE so viel diskutiert wurde wie lange nicht mehr, hat nun auch Oracle endlich sein Schweigen gebrochen. Außerdem in unseren Wochen-Highlights: Rust 1.10, Nikes Ambitionen Richtung Open-Source-Software und StatET, eine IDE für die Programmiersprache R.

Java EE – Was sagt Oracle?

Es wurde lange nicht mehr so viel über Java EE gesprochen, wie in den letzten Wochen. Mit der Formation der Java EE Guardians entlud sich der ganze Frust über Oracles (vermeintlich?) sinkendes Interesse an dem Enterprise-Standard. Nun war es in der vergangenen Woche endlich so weit: Oracle brach sein Schweigen. Wie “The Register” berichtet, hat Oracle-Sprecher Mike Moeller die Parole ausgegeben, Oracle stehe auch weiterhin hinter Java und insbesondere hinter Java EE. Soso, das ist ja schon mal etwas. War das alles?

Rust 1.10

Es sind exakt sechs Wochen seit dem Release der Vorgängerversion vergangen. Nun erscheint das Update mit über 1200 Patches sowie drei wichtigen neuen Features – darunter eines, auf das viele Rust-afaris bereits sehnsüchtig gewartet haben.

Nike kann mehr als Schuhe

Den Sportartikelhersteller Nike verbinden viele von Ihnen, genau, mit Sportartikeln eben. In der vergangenen Woche veröffentlichte Nike aber auch drei Projekte Open Source: Willow, Elavate und Wingtips. Willow ist eine leichtgewichtige Bibliothek, die in Swift geschrieben ist. Elavate ist ein Parsing Framework für JSON, ebenfalls in Swift. Wingtips ist ein Tracing Tool für verteilte Systeme. Warum immer mehr Nicht-Tech-Firmen in eigene Open-Source-Projekte investieren, lesen Sie im ausführlichen Beitrag.

Spring Tool Suite 3.8.0

Zu den Highlights der aktuellen Version 3.8.0 gehören, neben dem Update auf Eclipse Neon 4.6, neue Code Templates und einige Verbesserungen am Spring Boot Dashboard. Wir zeigen im Detail, welche Änderungen auf die User zukommen.

Neu im Eclipse-Universum: StatET

Programmieren Sie mit R? Dann wird Sie diese Nachricht freuen: StatET – die IDE für professionelle R-Programmierung – soll bald offiziell als Projekt bei der Eclipse Foundation ein Zuhause finden. Wir haben die IDE vorgestellt. Übrigens: Ein Blick auf R lohnt sich. Der aktuelle TIOBE Index zeigt, dass die Sprache ein wahrer Shooting Star ist:

TIOBE Index R

TIOBE Index R, Quelle: TIOBE

Weitere Must-Reads der Woche:
Bitcoin Flipping: Der Countdown für das Bitcoin-Halving hat begonnen
Nachhaltige Webarchitekturen: Warum REST und SPAs nicht immer die Lösung sind
JAX 2016 Session: Das Agile Pandämonium
Du bist nicht dein Code: 3 Gründe, warum Open-Source-Projekte auf Enterprise-Ebene scheitern
Projektmanagement im Wandel: Die Scrum-Revolution

Aufmacherbild: Newspapers folded and stacked von Shutterstock / Urheberrecht: Bohbeh

Geschrieben von
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris studierte Kognitive Linguistik an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Seit 2015 ist sie Redakteurin bei JAXenter und dem Java Magazin.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: