Optimierung von JPA-Anwendungen

Hartmut Schlosser

War Persistenz in Java EE früher schwergewichtig und unflexibel, so steht nun der leichtgewichtige Standard JPA mit Providern wie EclipseLink und Hibernate zur Verfügung. Die Einfachheit ist bestechend, verleitet aber auch zu unbedachtem Einsatz mit teilweise enttäuschender Performanz. Dirk Weil zeigt in dieser JAX-2011-Session, wie JPA-Anwendungen auf den nötigen Durchsatz hin optimiert werden können.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.