Suche

OpenXava: RAD-Framework in Version 4.9 erschienen

Diana Kupfer

Mit einer aufgebesserten Darstellung von Listen und Collections, überarbeiteten PDF-Reports und einer vereinfachten „My Reports“-Aktion wartet das 4.9-Release von OpenXava auf. Obwohl es sich nicht um ein Maintenance-Release handelt, hat das Entwicklerteam zusätzlich zu den neuen Features und UI-Überarbeitungen einige Fehler behoben. So funktionieren nun die Methoden setYear(), setMonth() und setDay(). Bei der Nutzung von Third-Party-Libraries wird jetzt die richtige Versionsnummer verwendet. Details zu den Neuerungen bespricht Projektleiter Javier Paniza in einem Blogpost.

Neuerungen in der Listendarstellung...

...und in der Aktion "My Reports"

OpenXava ist ein AJAX-Java-Framework zur schnellen Entwicklung von Enterprise-Web-Anwendungen (Rapid Application Development, RAD). Ihm liegt ein modellgetriebener Entwicklungsansatz zugrunde. Herzstück von OpenXava-Anwendungen sind Java-Klassen, in denen alle relevanten Anforderungen (Anwendungslogik, UI-Layout, Datenstruktur usw.) hinterlegt sind. Auch die Sprache Groovy wird unterstützt. OpenXava lässt sich leicht mit dem quelloffenen Reporting-Tool JasperReports integrieren und unterstützt das Java Persistence API 2.0.

Downloads befinden sich auf der Projektseite und auf SourceForge.

Screenshots: Javier Paniza, http://www.sys-con.com/node/2895610

Geschrieben von
Diana Kupfer
Diana Kupfer
Diana Kupfer war Redakteurin bei S&S Media für die Zeitschriften Java Magazin, Eclipse Magazin und das Portal JAXenter. 
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.