openXava 4.8.1 mit Selenium-Tests

Diana Kupfer

openXava, ein AJAX-Java-Framework zur schnellen Entwicklung von Enterprise-Web-Anwendungen, ist in Version 4.8.1 erschienen. Es handelt sich um ein Maintenance Release, das aber auch einige neue Features enthält. So wurde die Open-Source-Testsuite Selenium integriert, ein Werkzeug, das häufig zum Testen von Web-GUIs eingesetzt wird.

Es können nun außerdem JavaScript-Funktionen hinzugefügt werden, mit denen sich Ressourcen für Editoren freigeben lassen. Im Datum ist die Methode hasTime() hinzugekommen. Weitere Neuerungen und Bugfixes können dem Blog entnommen werden.

Dem Rapid Application Development (RAD) Framework openXava liegt ein modellgetriebener Entwicklungsansatz zugrunde. Herzstück von openXava-Anwendungen sind Java-Klassen, in denen alle relevanten Anforderungen (Anwendungslogik, UI-Layout, Datenstruktur usw.) hinterlegt sind. Auch die Sprache Groovy wird unterstützt. openXava lässt sich leicht mit dem quelloffenen Reporting-Tool JasperReports integrieren und unterstützt das Java Persistence API 2.0.

Das Framework steht unter der GNU Lesser General Public License und kann auf der Projektseite heruntergeladen werden.

Geschrieben von
Diana Kupfer
Diana Kupfer
Diana Kupfer war Redakteurin bei S&S Media für die Zeitschriften Java Magazin, Eclipse Magazin und das Portal JAXenter. 
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.