OpenShift: Neue Platform-as-a-Service von Red Hat

Mirijam Lorenz

Red Hat hat das neue PaaS-Projekt OpenShift vorgestellt. OpenShift ist hauptsächlich an Open-Source-Entwickler gerichtet und wird vorerst in drei verschiedenen Varianten angeboten: OpenShift „Express“ bietet die Möglichkeit zur Übermittlung von Applikationen, während der Betrieb weiterhin von Red Hat übernommen wird. Die Variante „Flex“ soll dem Nutzer zusätzlich Kontrolle über Konfigurationen des Cloud-Providers gewähren. Die dritte Variante „Power“ erlaubt dem User, das gesamte Cloud-Deployment selbst zu übernehmen.

Zu den derzeit unterstützten Frameworks gehören Spring, Seam, Weld, CDI, Rails, Rack, Symfony, Zend Framework, Twisted und Django. OpenShift enthält sowohl SQL- als auch Non-SQL Datenbanken sowie und ein distributives Dateisystem. Eine Java-EE-6-Unterstützung ist ebenfalls geplant.

OpenShift ist derzeit als „Entwickler-Vorschau“ zu haben und soll Mitte des Jahres offiziell erscheinen. Weitere Informationen finden sich auf der Projektseite.

Geschrieben von
Mirijam Lorenz
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: