OpenShift Mobile: PaaS-Management für unterwegs

Claudia Fröhling

OpenShift ist die Platform-as-a-Service-Lösung aus dem Hause Red Hat, mit der Möglichkeit, Webanwendungen in verschiedenen Sprachen in einer Cloud-Umgebung zu deployen. Als neuen Service für seine Nutzer bietet Red Hat jetzt eine mobile App an, mit der OpenShift-Accounts auch von unterwegs verwaltet werden können. Die App soll sowohl OpenShift Online als auch Enterprise unterstützen.

Allerdings steht das Open-Source-Projekt, das sich auf GitHub forken lässt, noch am Anfang seiner Entwicklung. Bislang ist die App nur für die Android-Plattform getestet und supported, laut Blogpost sollen iOS und Windows Phone in Kürze folgen. Selbst als Android-Smartphone oder –Tablet-Besitzer muss man aber noch ein wenig basteln, bevor man die App nutzen kann. Sie wird momentan nicht im Play Store angeboten, sondern muss lokal gebaut und auf das Device deployt werden. Da die OpenShift-Zielgruppe aus Entwickler besteht, sollte das aber kein großes Hindernis darstellen.

Entwickelt wurde OpenShift Mobile übrigens mit PhoneGap und jQuery Mobile – es ist also keine native App und alle mobilen Plattformen stehen ihr theoretisch offen. Die Kommunikation zwischen der mobilen App und der OpenShift-Plattform funktioniert über ein frei verfügbares REST-API.

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling hat in verschiedenen Redaktionen als TV- und Onlineredakteurin gearbeitet, bevor sie 2008 zur Software & Support Media GmbH kam und sich bis 2014 um alle Projekte des Verlages im Ressort Java kümmerte. Claudia hat einen Abschluss in Politikwissenschaften und Multimedia Producing. Ihr Google+ Profil findest du hier.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: