Open-Source-IDE für Mule-ESB auf dem Weg

Hartmut Schlosser

In einem neuen Open-Source-Projekt soll eine Eclipse-basierte grafische IDE für die Arbeit mit dem Enterprise Service Bus Mule entstehen. Das Projekt soll den Namen MuleStudio tragen und einen grafischen Editor auf Basis von Eclipse GEF/Draw2D enthalten, mit dem sich Mule-Integrationsworkflows erzeugen lassen, ohne auf XML zurückgreifen zu müssen. Unterstützung für die Mule-Pattern in Mule 3 stehen laut Ankündigung ganz oben auf der Prioritätenliste. Treiber der Initiative ist Entwicklerhaus MuleSoft, das zurzeit auf der Suche nach Mitarbeitern am MuleStudio-Projekt ist.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.