OMR: Ein neues Eclipse-Projekt für die Entwicklung von Language Runtimes

Michael Thomas

Eclipse-Logo (Quelle: eclipse.org; Urheberrecht: Eclipse Foundation)

Das maßgeblich von IBM vorangetriebene Projekt OMR soll den für das Bauen einer neuen Language Runtime notwendigen Aufwand drastisch reduzieren, wobei auf ausgereifte JVM-Technologie zurückgegriffen werden soll.

Die Grundlage des Projekts OMR wird von einem Umbau der Laufzeit-Komponenten von IBMs kommerzieller JVM-Implementierung (IBM Developer Kit for Java) gebildet, in dessen Zuge die für die Java-Semantik zuständigen Teile von den zentralen Runtime-Funktionen getrennt werden sollen. Das Projekt formiert sich um die letzteren, sprachunabhängigen Teile und soll aus Kernkomponenten bestehen, die als „Werkzeugkasten“ für das Bauen von Language Runtimes dienen.

Neben diesen wiederverwendbaren, quelloffenen C- und C++-Komponenten, die die unterschiedlichsten Hardware- und Betriebssystemplattformen unterstützen sollen, sind auch Testfälle zur operativen Dokumentation und Verwaltung der Semantik dieser Komponenten Teil von OMR. Zumindest zu Beginn des Projekts, so die Ankündigung, soll OMR keine Komponente oder Tests beinhalten, die auf eine sprachspezifische Art und Weise implementiert sind.

Features

Die angedachten Features umfassen eine Thread- sowie eine Port-Bibliothek, Garbage Collcetion, einen Just-in-time-Compiler, Diagnose-Funktionen, Tooling-Interfaces, Hardwarenutzung (u. a. RDMA, GPU, SIMD) sowie in mehreren Sprachen verwendbare Implementierungsmöglichkeiten wie Quellcode-Übersetzer, AST-Interpreter etc. Das langfristige Ziel von OMR besteht in der Schaffung eines offenen Ökosystems, das die Zusammenarbeit mit Hardwareplattform-, Betriebssystem-, Tool- und Framework-Entwicklern fördern soll.

Des Weiteren macht IBM seine OMR-Technologie nutzende CRuby-Implementierung quelloffen; die CPython-Implementierung wird eventuell folgen. Die grundlegenden Features sollen dem derzeitigen Plan zufolge bis einschließlich Juni dieses Jahres implementiert werden. OMR steht unter Apache 2.0-Lizenz sowie der Eclipse Public License 1.0.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: