Node.js und vert.x – die nächste Generation

Eberhard Wolff, Christian Gross und Jeanfrançois Arcand

Durch die Diskussion um die Rechte an vert.x hat das Projekt viel Wind um sich gemacht. Am Ende hat es bei der Eclipse Foundation ein neues Zuhause gefunden Die Aufmerksamkeit, die das polyglotte Webframework erfährt, wundert nicht – schließlich hat vert.x einige sehr spannende Ansätze, wie unser Autor Eberhard Wolff findet.

Auch das vert.x-Pendant Node.js diskutieren wir. Christian Gross hat hinter den Hype und unter die Haube der hochgejubelten Plattform geblickt und sagt Ihnen, ob sie auch für Java-Entwickler interessant ist. Außerdem stellt Jeanfrançois Arcand sein asynchrones Framework Atmosphere vor, das in der JVM läuft – wie vert.x übrigens auch.

Geschrieben von
Eberhard Wolff, Christian Gross und Jeanfrançois Arcand
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.