MC.js: Trendiges Spiel trendet auf GitHub

Minecraft.js: Beliebte Programmiersprache trifft populäres Spiel

Ann-Cathrin Klose

© rafapress / Shutterstock.com

Minecraft lässt sich in JavaScript implementieren, wie MC.js beweist. React, GraphQL-Yoga und weitere Tools und Frameworks aus der JavaScript-Welt kamen hier zum Einsatz. Aber das ist nicht das einzige Projekt, das das beliebte Spiel mit der populären Programmiersprache verbindet.

War es euch auch schon mal zu anstrengend, ein eigenes Programm zu öffnen, um ein Spiel zu spielen? So erging es Ian Huang mit Minecraft. Also hat er unter dem Namen MC.js einen Klon davon gebaut, der im Browser läuft. Technisch arbeitet der Entwickler dabei mit JavaScript und setzt auf acht verschiedene Bibliotheken und Packages, die er im GitHub-Repository zum Projekt benennt: Three.js, React.js, React-Router, Apollo, Prisma, GraphQL-Yoga, bcryptjs und jsonwebtoken. MC.js ist als Work in Progress markiert und umfasst bislang ein begrenztes Featureset. Derzeit können Spieler sich registrieren und Welten speichern; außerdem unterstützt MC.js die Verwendung von Datenbanken. Weitere Features sind in Planung, das UI ist auf GitHub zu finden.

Minecraft & JavasScript: Eine beliebte Kombination

MC.js ist allerdings nicht die einzige Verbindung von Minecraft mit JavaScript. So kann man mit JavaScript natürlich eigene Mods bauen, aber auch überhaupt erst einmal das Programmieren in in Minecraft erlernen. Für letzteres steht mit Magikcraft ein Projekt zur Verfügung, das einen Online-Code-Editor mit vorgefertigten Befehlen mitbringt. Der Code kann dann im Spiel auf dem Magikcraft-Server ausgeführt werden.

Wie beliebt die Kombination aus JavaScript und Minecraft ist, kann außerdem aus den GitHub-Trends abgelesen werden. Hier findet sich MC.js nämlich gerade ganz oben unter den JavaScript-Trends:

Minecraft.js in den GitHub-Trends. Screenshot: entwickler.de, Quelle: https://github.com/trending/javascript (Stand: 16.8.2019)

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Ann-Cathrin Klose
Ann-Cathrin Klose
Ann-Cathrin Klose hat allgemeine Sprachwissenschaft, Geschichte und Philosophie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz studiert. Bereits seit Februar 2015 arbeitete sie als redaktionelle Assistentin bei Software & Support Media und ist seit Oktober 2017 Redakteurin. Zuvor war sie als freie Autorin tätig, ihre ersten redaktionellen Erfahrungen hat sie bei einer Tageszeitung gesammelt.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: