Neues Quickvote: Dogmatiker oder Pragmatiker – Wie viele Tests braucht der Mensch?

Hartmut Schlosser

Wieder in ein typisches Entwicklerdilemma führt uns Joachim Arrasz im dritten Teil seiner Kolumne „Be pragmatic, not dogmatic!“. Sie kennen das: Man plant in einem Projekt umfangreiche Qualitätssicherungsmaßnahmen ein, die zunächst von allen Parteien, von Auftraggeber bis Entwickler, begrüßt werden. Wenn es dann aber ernst wird und der Termin für den Live-Gang des Produktes näher rückt, dann werden die Prozesse plötzlich als zu zeitraubend abgetan, und man strickt das Release doch wieder mit heißer Nadel zusammen.

Haben Sie Verständnis dafür, beim Thema „Qualitätssicherung“ Kompromisse einzugehen?

Stimmen Sie ab in unserem Quickvote:

Dogmatiker oder Pragmatiker: Wie viele Tests braucht der Mensch?

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.