Neues Oracle-Examen für Java EE 6 geht in Beta-Phase

Eric Herrmann

Mit dem Java EE 6 Enterprise Architect OCM Exam (1Z0-807) veröffentlicht Oracle eine neue Möglichkeit für Entwickler, ihr Bewerbungs-Portfolio um einen weiteren Beleg guter Programmierkenntnisse zu erweitern. Dazu wurde ein erneuertes Qualifikations-Programm erschaffen, das in fünf Schritten absolviert werden soll.

Bevor es aber losgeht, startet Oracle mit einer Beta-Phase der echten Prüfungen. Auf der Programm-Seite schreibt Oracle dazu:

Betaprüfungen sind Vorläuferversionen der leistungsbezogenen Prüfungen (Production Exams). Oracle verwendet sie unter Mitwirkung der realen Zielgruppe zur Evaluierung neuer Prüfungsfragen. Betaprüfungsfragen durchlaufen vor ihrer Freigabe einen strengen Entwicklungs- und Evaluierungsprozess. Mit Hilfe der während der Betatestphase gesammelten Daten werden die besten Fragen für die Production-Prüfung ausgewählt; nicht eindeutige, zu einfache oder zu schwierige bzw. der Beurteilung der Teilnehmerkenntnisse unzuträgliche Fragen scheiden aus. Betaprüfungen werden zu einem erheblich ermäßigten Preis angeboten. Die Bearbeitungszeit beträgt gewöhnlich 2,5 bis 3,5 Stunden. Eine Betaprüfung umfasst 120 bis 220 Fragen.

Die Vorbereitungen zu der Prüfung können aber schon jetzt getroffen werden. Neben Selbstschulungen via CD-ROM sind auch Vor-Ort-Kurse in virtuellen Klassenräumen oder reale Treffen per Anfrage verfügbar. Und damit beginnt das erwähnte, fünfstufige Programm:

Nachdem Entwickler in Schritt 1 fünf Tage lang einen rund 2.200 Euro teuren Java-EE-6-Kurs belegen (Kurse mit Java-SE-7-Grundlagen stehen ebenfalls zur Auswahl), wird die erste Prüfung abgelegt. Die auf drei Stunden ausgelegte Multiple-Choice-Prüfung kostet in der Beta-Phase 39 Euro.

Anschließend erfolgt das sechsmonatige „Java Enterprise Architect Certified Master Assignment“, das mit weiteren 238 Euro zu Buche schlägt. Ressourcen dazu gibt es im Education-Portal von Oracle.

Schritt 4, ein Essay zum Enterprise Architect Certified Master, dient der Überprüfung, ob Schritt 3 in Eigenleistung erbracht wurde. Die zweistündige Prüfung kostet zusätzliche 238 Euro.

Im fünften und letzten Schritt werden nur noch Formalitäten abgewickelt, damit die Zertifikate von Oracle verifiziert werden.

Geschrieben von
Eric Herrmann
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.