Neues Model Repository bei Eclipse

Hartmut Schlosser

Das neue Eclipse-Projekt EMF Store soll ein Modell-Repository für EMF-Modelle bereitstellen, welches das Ablegen von EMF-Instanzen unter Beibehaltung der Versionshistorie erlaubt.

EMFStore basiert dabei auf den Eclipse-Technologien EMF, Edapt (Modell-Migration), EMFCompare und EclipseLink (Persistenz) und soll gegenüber dem bereits existierenden CDO Model Repository andere Schwerpunkte setzen: Continuous Offline Operation (wie bei SVN), Interactive Model Merging, Automated Model Evolution Support, Tooling und Views: Commit/Update/Merge, Repo-Browser, History-Browser.

Das EMFStore-Projekt wurde an der TU-München entwickelt und liegt bereits komplett implementiert als Google-Code-Projekt vor. Das Projekt-Proposal für EMF Store kann auf der Eclipse-Projektseite eingesehen werden.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.