Neues Eclipse-Modeling-Projekt vorgeschlagen: UML2 Profiles

Hartmut Schlosser

Die modellgetriebene Softwareentwicklung hat zweifellos in der Eclipse-Community mit die größte und innovationsfreudigste Anhängerschaft. Da verwundert es nicht, dass der Modeling-Projektkatalog bei Eclipse stetig größer wird. Jetzt schickt sich das Projekt „UML2 Profiles“ an, in den offiziellen Kanon der Eclipse-Projekte aufgenommen zu werden.

Im Rahmen des UML2-Profiles-Projektes soll eine Implementierung des Standards UML Profiles entstehen. Die Basis der Implementierung stellt das bereits existierende Eclipse MDT UML2 Projekt dar. Der Hauptfokus liegt auf von der OMG (Object Management Group) unterhaltenen UML-Profilen wie SysML (Systems Engineering Modeling Language), UTP (UML Testing Profile) und MARTE (UML Profile for Modeling and Analysis of Real-Time and Embedded Systems). Theoretisch sind aber auch Implementierungen anderer Profile denkbar.

Als Ziel wird ferner angegeben, dass die Eclipse Modeling Community sowie Tool-Anbieter eine zentrale Anlaufstelle für UML-Profile erhalten sollen, um eine Zersplitterung mit dem bekannten Problem der technischen Inkompatibilitäten zu vermeiden. Innerhalb des Projektes soll der gesamte Lebenszyklus von Profilen abgedeckt werden, sodass Profile-Änderungen durch Organe wie die OMG sofort umgesetzt werden können. Ein zentrales Repository im Eclipse MDT-Projekt soll zudem das Auffinden und Installiereren der Profil-Implementierungen erleichtern.

Auf der Proposal-Seite wird die folgende Architektur-Übersicht vorgestellt:

Als Projektleiter treten Marc-Florian Wendland (Fraunhofer FOKUS) und Sébastien Gerard (CEA LIST) auf. Eine erste Version soll im November 2012 auf der Eclipse-Infrastruktur zur Verfügung gestellt werden.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.