Neues Dependency Injection Framework Sisu bei Eclipse eingereicht

Hartmut Schlosser

Ein neues Dependency Injection Framework namens Sisu wurde als Projektvorschlag bei Eclipse eingereicht. Ziel des Sisu-Projektes ist es, spezifische Funktionen für OSGi-Anwendungen mit einem JSR330-konformen Container zu verbinden. Als Dependency Injection Framework kommt Guice zum Einsatz. Integrationen sollen auch zu anderen Container über die Eclipse Extension Registry und die OSGi Service Registry hergestellt werden.

Eingebracht wird das Projekt vom Maven-Entwicklerhaus Sonatype. Dementsprechend bestehen in den initialen Versionen schon Anbindungen an diverse Maven-Projekte. So wird Sisu bereits in m2eclipse und Tycho genutzt, auch Hudson macht von dem Projekt Gebrauch.

Die erste Eclipse-Version von Sisu soll im August 2011 zur Verfügung stehen.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.