Suche

Neuer OpenJDK Bug Tracker steht bereit

Hartmut Schlosser

Unter der Adresse http://bugs.openjdk.java.net steht ab sofort die neue Bug-Datenbank für das OpenJDK bereit (JDK Bug System – JBS). Mark Reinhold teilt diese frohe Botschaft auf der OpenJDK-Mailing-Liste mit. Seit gut zwei Jahren arbeitet Oracle daran, die alte Bug-Datenbank aus Suns Zeiten zu migrieren und mit dem OpenJDK auf eine JIRA-Instanz zu wechseln, was nach einigen Verzögerungen  nun endlich gelungen ist.

Der alte Sun Tracker „bugtraq“ ist damit Geschichte. Geplant war eine Trennung von Legacy- und neuen Bugs sowie die Einrichtung eines öffentlich zugänglichen Systems. Die vorliegende JIRA-Instanz ist nun für alle Mitglieder eines OpenJDK-Projektes verfügbar. Inhaber der Rollen Author, Committer oder Reviewer können Issues verändern bzw. anlegen. Durchsuchen lässt sich die Datenbank aber auch als anonymer Nutzer.

Auch Bugs einiger Closed-Source-Technologien in Oracles JDK werden über die JBS-Datenbank verwaltet. Gruppiert sind die Einträge nach Top-Level-Projekten. Zum Einsatz kommt JIRA 5.2. Mit dem eigens eingerichteten Wiki können Sie sich zur Einarbeitung einen ersten Überblick verschaffen.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser ist Redakteur und Online-Koordinator bei Software & Support Media. Seine Spezialgebiete liegen bei Java-Enterprise-Technologien, JavaFX, Eclipse und DevOps. Vor seiner Tätigkeit bei S & S Media studierte er Musik, Informatik, französische Philologie und Ethnologie.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.