Neue PaaS-Plattform Pivotal One: "Die Cloud ist die neue Hardware"

Diana Kupfer

Kein Jahr ist es her, dass EMC und VMware die Pivotal-Initiative gründeten. Trotzdem blickt das Projekt bereits auf eine bewegte Geschichte zurück, die nun in der offiziellen Ankündigung von Pivotal One mündete. Diese neue „Multi-Cloud“-Platform-as-a-Service-Lösung (PaaS) basiert auf Pivotal CF, der Enterprise-Distribution von Cloud Foundry. Mit Pivotal One sollen sich Unternehmensanwendungen im Handumdrehen entwickeln lassen. Dazu steht einerseits Cloud-Infrastruktur, andererseits eine entsprechende Produktionsumgebung zum schnellen Einsatz zur Verfügung.

EMC Corporation und VMware gründeten im Dezember 2012 die Pivotal Initiative, mit dem Ziel, Ressourcen und Experten aus den Bereichen Big Data und Cloud zusammenzuführen. General Electric bezuschusste die Kooperation mit einer Investition von 105 Millionen US-Dollar. Seit April ist Pivotal ein unabhängiges Unternehmen, das sich selbst an der Schnittstelle zwischen Big Data, PaaS und agiler Entwicklung verortet.

Cloud Foundry, die von VMware entwickelte Platform-as-a-Service-Softwarelösung, wurde wenige Monate nach dem offiziellen Startschuss zur Pivotal-Initiative in das Projekt aufgenommen. Cloud-Foundry-Entwickler Andy Piper kommentiert die Allianz der Technologie-Giganten in seinem Blog wie folgt:

The cloud – infrastructure clouds, IaaS like Amazon EC2, VMware vSphere, OpenStack, CloudStack, etc – can be thought of as the new hardware. It’s like buying a beige server box back in the 90s – the IaaS layer gives you a bunch of CPU, network, and storage resources, and for your application to use them, you need a layer in between – an operating system, if you like. We’ve spoken of our ambition for Cloud Foundry as “the Linux of the Cloud” (…)

Und wo wir schon bei Analogien sind: Der CEO von Pivotal, Microsoft-Veteran Paul Maritz, sagte im Gespräch mit Wired, Pivotal nehme sich ein Vorbild an den Software-Plattformen des Internetriesen Google: “What we’re trying to do is bring Google to the enterprise“, so Maritz.

Geschrieben von
Diana Kupfer
Diana Kupfer
Diana Kupfer war Redakteurin bei S&S Media für die Zeitschriften Java Magazin, Eclipse Magazin und das Portal JAXenter. 
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.