Suche
Java-Community-Titel

Neue Java Champions im Mai

Moritz Hoffmann

Das früher von Sun Microsystems, heute von Oracle aufgelegte Java-Champions-Programm soll verdiente sowie führende Mitglieder der Java-Community ins Rampenlicht rücken und mit dem unregelmäßig verliehenen Titel zugleich Anerkennung für besonders innovative Arbeit stiften. In diesem Monat wurden drei Programmierer mit dem Titel Java-Champion ausgezeichnet.

Die drei Neumitglieder auf der Liste der Java-Champions sind in diesem Monat:

  • David Blevins (USA)
    David Blevins (Tomitribe) ist vor allem in der Open-Source-Java EE beheimatet. In diesem Bereich arbeitet er seit zehn Jahren an der Definierung und Implementierung von Spezifikationen, die Java EE einfach, testbar und so leichgewichtig wie Java SE machen sollen. Zudem unterstützt er seit langem den Java Community Process und ist Mitglied der Expertengruppen für EJB 3.0, 3.1 sowie 3.2 sowie für JavaEE 6, 7 und 8. Er ist regelmäßiger Gast internationaler Java-Konferenzen, u. a. auch auf der JAX.
  • Mohamad Taman (Ägypten)
    Mohamed Taman (e-finance Company) hat sich auf die Java-Entwicklung für Web, Mobile und IoT in verschiedenen Geschäftsbereichen spezialisiert. Dazu zählen der Finanzsektor, die Tourismusbranche sowie das Gesundheits- und Regierungswesen. In seiner Arbeit hat er ganz verschiedene Technologien zum Einsatz gebracht, darunter user-facing GUI front-ends, backend mid-tiers und Integrationen hochskalierter Systeme. Als Mitglied der MoroccoJUG, Leader der EGJUG (Egyptian Java User Group) und Board Member des Oracle Egypt Architects Club ist er ein sehr aktiver Unterstützer der Java Community und Sprecher auf zahlreichen Java-Konferenzen. Er lebt und arbeitet in Kairo.
  • Josh Long (USA)
    Als Spring Developer Advocate war bzw. ist Josh Long (Pivotal) an vielen Open-Source-Projekten, wie bspw. Spring, Activiti und Vaadin, beteiligt. Er ist Contributer des Java-Bereichs auf Infoq.com und ein Mitorganisator des Software Engineering Radio Podcasts. Zudem betreibt er einen eigenen Blog. Neben seinen Konferenzbesuchen und zahlreichen Fachartikeln hat er sich vor allem als Autor von bislang fünf Büchern und drei Einführungsvideos für den Bau skalierbarer Anwendungen und Architekturen – mit Spring, Cloud Foundry, Hadoop, Redis, RabbitMQ, NoSQL, Microservices, etc. – einen Namen gemacht. 

Im Jahr 2015 wurden bislang folgende weitere Entwickler als Java Champions ausgezeichnet:
Freddy Guime (USA), Aslak Knutsen (Norwegen), Jacek Laskowski (Polen), Peter Lawrey (UK), Sven Reimers (Deutschland), Otávio Gonçalves de Santana (Brasilien), Tom Schindl (Österreich), Martin Thompson (UK), Murat Yener (Türkei), Enrique Zamudio (Mexiko)

Die Idee des Programms ist es, dass die Champions auch untereinander in engeren Austausch treten. So soll vor dem Hintergrund der verschiedenen persönlichen Erfahrungen und fachlichen Schwerpunkten eine dauerhafte Diskussion über die zukünftige Entwicklung der Java-Plattform und der darin eingehenden Programmiersprachen in Gang gebracht werden.

Aufmacherbild: First place championship trophy von Shutterstock.com / Urheberrecht: Brian A Jackson

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann hat an der Goethe Universität Soziologie sowie Buch- und Medienpraxis studiert. Er lebt seit acht Jahren in Frankfurt am Main und arbeitet in der Redaktion von Software und Support Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: