Version 9 der Java IDE nähert sich der Veröffentlichung

NetBeans 9.0: Erster Release Candidate veröffentlicht

Marcel Richters
NetBeans 9.0 RC 1

© Shutterstock.com / Scorpp

 

NetBeans, Apaches Entwicklungsumgebung für Java, ist schon im Februar als Betaversion erschienen. Jetzt wurde der erste Release Candidate veröffentlicht. Zwar sollen diesem in den nächsten Tagen oder Wochen noch weitere folgen, aber der erste große Schritt ist gemacht und lange wird es wohl bis zur finalen Version nicht mehr dauern.

Apache NetBeans 9.0 Beta ist bereits im Februar erschienen. Jetzt ist das finale Release mit dem ersten Release Candidate einen großen Schritt näher gerückt. Das Release umfasst alle Module im NetBeans GitHub Repository inklusive der NetBeans-Plattform und der IDE für die Entwicklung mit der Java SE. Noch ist der Release Candidate in der Testphase, diese läuft aber schon einige Zeit und es wurden laut Entwicklern bereits einige Tests durchgeführt.

Der aktuelle Release Candidate umfasst jedoch nicht alle NetBeans-Module: Insbesondere das Java-EE- bzw. Jakarta-EE-Modul wurde noch nicht transferiert und ist in Apache NetBeans 9.0 zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht enthalten. Dennoch soll das Entwickeln mit Java EE bzw. Jakarta EE kein Problem sein, wenn die Plug-ins für NetBeans 8.2 installiert sind. Schon in Kürze soll der nächste Release Candidate erscheinen, dann mit weiteren Teilen des finalen Releases, darunter auch ein neuer Splash Screen.

Die wichtigsten Features von NetBeans 9.0

Die Betaversion von NetBeans 9.0 brachte einige Neuerungen für die Java IDE. Die wohl umfassendste ist der vollständige Support von Java 9 und Project Jigsaw und damit das Hinzufügen von Modulpfaden zu den Klassenpfaden.

Passend dazu lassen sich jetzt auch modulare Projekte entwickeln, ein Projekt kann zudem mehrere JDK-9-Module umfassen. Damit muss nicht mehr für jedes Modul ein eigenes Projekt angelegt werden.

NetBeans 9.0 wird darüber hinaus auch Unterstützung für die Java Shell enthalten. Ein UI ähnlich einer Konsole für besagtes Tool, welches mit Projekt-Klassen und Bibliotheken arbeitet, ist bereits in Entstehung begriffen. Java Shell kann in NetBeans 9.0 als Agent ausgeführt werden; Snippets, die im Shell geschrieben wurden, können neu definiert und getestet werden, sogar mit laufendem Code.

Genauere Informationen zu NetBeans 9.0 finden sich auf der Webseite der Apache Foundation. Außerdem ist der Release Candidate schon im GitHub Repository verfügbar.

Geschrieben von
Marcel Richters
Marcel Richters
Marcel hat Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main studiert und danach als E-Commerce-Manager gearbeitet. Seit Februar 2018 unterstützt er das Team von JAXenter als Redakteur. Daneben arbeitet er als freier Journalist in der Mainmetropole.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: