Neo4j 2.0.0 M3 erneuert Cypher

Judith Lungstraß

Auf dem Weg hin zur zweiten Major-Version der NoSQL-Datenbank Neo4j gibt es nun den dritten Meilenstein. Dieser dreht sich fast ausschließlich um die Neo4j-Query-Sprache Cypher – sie hat einige Verbesserungen erfahren.

Ab dem jüngsten Meilenstein enthält Cypher eine MERGE-Klausel. Da diese Indexe und Labels mit einbezieht und zur Single Node Creation genutzt werden kann, ist sie in der Lage, CREATE UNIQUE vollständig zu ersetzen.

Die neuen Funktionen startNode(rel) und endNode(rel) wiederum erlauben den schnellen Zugriff auf beide Enden einer Beziehung. ExecutionResult kann jetzt geschlossen werden und ein Problem in UNION sowie Textual Output wurde behoben.

Aber nicht nur Cypher haben die Neo4j-Entwickler überarbeitet. In der Neo4j-Shell gibt es ab sofort Befehle zur Auflistung automatischer Indexe mitsamt ihrem jeweiligen Status. Der BatchInserter ist ab sofort Label-bewusst.

Neo4j 2.0.0 M3 kann auf der Projektseite heruntergeladen und ausprobiert werden. Auch in Maven Central ist die Datenbank zu finden.  

Geschrieben von
Judith Lungstraß
Judith Lungstraß
Judith Lungstraß ist seit Anfang 2012 im Online-Team bei Software & Support Media. Neben ihrem Studium der Buchwissenschaft in Mainz konnte sie erste journalistische Erfahrungen bei einem Online-Reiseführer und einem Sportverein sammeln. Ihr Fachgebiet ist die Microsoft-Welt, von Windows über .NET bis hin zu Windows Phone.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.