Suche
Plattformübergreifende native Apps für iOS, Android und Windows Universal mit JavaScript

NativeScript: Betaversion der Mobile-App-Entwicklungsumgebung verfügbar

Michael Thomas

© Shutterstock.com/tandaV

Wie das Softwareunternehmen Progress bekannt gegeben hat, ist das von ihm entwickelte quelloffene Framework NativeScript ab sofort als Betaversion verfügbar.

NativeScript soll Entwickler in die Lage versetzen, native mobile Applikationen für Apple iOS, Google Android und Windows Universal in JavaScript zu schreiben. Das Framework nutzt ein neuartiges Verfahren, mit dem ein direkter Zugriff auf die nativen APIs der verschiedenen Betriebssystemplattformen – einschließlich einer sofortigen Unterstützung neuer APIs in neuen iOS- und Android-Versionen – sowie das User Interface ermöglicht wird.

Objective C, Java und C#: Adé

Durch die Verwendung von NativeScript sollen sich den Machern zufolge gleich mehrere Vorteile ergeben: So sollen die Apps durch die Verwendung von JavaScript sowie den direkten Zugriff auf native APIs eine höhere Performance erzielen als vergleichbare Programme. Da die so entwickelten Apps auf mehreren Plattformen laufen, entfällt zudem die Notwendigkeit, verschiedene Versionen der App parallel zu entwickeln, was Aufwand, Zeit und somit Geld spart. Außerdem benötigen Entwickler nun keine Kenntnisse in Objective C, Java oder C# mehr, um die Besonderheiten von iOS, Android oder Windows Universal nutzen zu können.

Das Framework steht unter der Open-Source-Lizenz Apache Version 2 auf der Webseite Nativescript.org zum Download bereit.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: