Mobile Apps mit AngularJS als Zielvorgabe

NativeScript 1.0.0 mit AngularJS

Moritz Hoffmann

NativeScript ist ein Open-Source-Framework zur Entwicklung mobiler Apps mit JavaScript und CSS für iOS, Android und, so ist der Github-Projektseite zu entnehmen, bald auch für das Windows Phone. Nur zwei Monate nach der Erstveröffentlichung wartet NativeScript nun mit der neuen Version 1.0.0 auf. Was gibt es Neues?

Mit der erklärten Zielvorgabe einer Integration von AngularJS 2.0 will NativeScript die Einstiegshürde beim Bau mobiler Apps für Entwickler deutlich senken. Laut NativeScript-Entwickler Valio Stoychev arbeitete das Team  in den letzten Monaten zusammen mit den AngularJS-Machern an der Aufgabe, auch Nicht-DOM-Umgebungen zu unterstützen.

Verbesserte Debugging-Tools und neue UI-Elemente sollen zudem für eine angenehmere Build-Erfahrung sorgen. NativeScript 1.0.0 arbeitet darüber hinaus mit sogenannten DP-spezifischen Images, die auch Abbildungen mit verschiedenen Form-Faktoren auf allen Screen-Formaten originalgetreu darstellen. Ebenso neu sind einige Samples, darunter die App „Friends“. Mit dieser können u.a. Cloud-Zugang, Datenverwaltung, Analyse-Tools und SDKs der Mobile-App-Development-Plattform Telerik mit NativeScript genutzt werden.

Im Sinne des Cross-Platform-Ansatzes wird NativeScript 1.0.0 die neue Version iOS 8.3 sowie Androids Lollipop 5.0 unterstützen. Unter dem Stichwort des 0-Day Supports, der den Usern neuer Betriebssysteme schon vom ersten Tag der OS-Veröffentlichungen eine entsprechende API-Unterstützung bieten soll, verspricht NativeScript bereits jetzt Support für das noch unveröffentlichte iOS 8.4.

Für den Sommer kündigt NativeScript das nächste Release an. In Aussicht gestellt werden darin u.a. ein erweitertes Angebot an Development-Tools sowie ein App-interner Fehlerreport.

Aufmacherbild: Flat modern mobile communication technology von Shutterstock.com
Urheberrecht: Sabelskaya

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann hat an der Goethe Universität Soziologie sowie Buch- und Medienpraxis studiert. Er lebt seit acht Jahren in Frankfurt am Main und arbeitet in der Redaktion von Software und Support Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: