„MQTT ist ideal geeignet für M2M“

Diana Kupfer
Andy Piper

Der Hype um MQTT wird noch lange nicht abbrechen. Schließlich arbeitet man bei OASIS gerade an einer Spezifikation für das Protokoll, mit der MQTT zur Standardtechnologie im Internet der Dinge avancieren könnte. Mit der Fertigstellung des ersten öffentlichen Entwurfs darf im Frühjahr 2014 gerechnet werden. Könnte MQTT das HTTP des Internets der Dinge werden?

Mehrere MQTT-Fans und -Adopter standen uns in den vergangenen Wochen zu diesem Thema Rede und Antwort. Nach unseren Interviews mit Dominik Obermaier und Christian Götz vom Landshuter M2M-Unternehmen DC-Square und Carl Hörberg vom schwedischen Hosting-Unternehmen 84codes kommt im folgenden Interview Andy Piper zum Zuge. Piper ist Community Lead von mqtt.org und Leiter des Eclipse-M2M-Projekts Paho, das eine Server-Implementierung für MQTT zur Verfügung stellt. Mit JAXenter-Redakteur Elliot Bentley sprach er neulich auf der JAX London über das, was MQTT auszeichnet – und seine persönlichen MQTT-Lieblings-Projekte (ab ca. 5:00).

Geschrieben von
Diana Kupfer
Diana Kupfer
Diana Kupfer war Redakteurin bei S&S Media für die Zeitschriften Java Magazin, Eclipse Magazin und das Portal JAXenter. 
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.