MPEG-4-Multimedia Support in JavaFX 2.1

Hartmut Schlosser

JavaFX 2.1 wird das Abspielen von digitalen Medien im MPEG-4 Multimedia-Container-Format (H.264/AVC Video und Advanced Audio Coding (AAC) Audio) ermöglichen. JavaFX-Entwickler Brian Burkhalter hat im JavaFX-Blog ein Update zur aktuellen Implementierungslage veröffentlicht. Demnach wird das Feature auf allen von JavaFX unterstützten Betriebssystemen verfügbar sein: Mac OS X, Linux, 32-bit Windows XP und Vista sowie 32-bit und 64-bit Windows 7.

Die programmatische Umsetzung für das Abspielen von MPEG-4-Dateien soll wie bei anderen Medientypen funktionieren (JavaFX 2.0 unterstützt jetzt bereits die Audio-Formate MP3, AIFF und WAV sowie die Video-Formate FLV mit VP6 Video und MP3 Audio). Der Medien-Stack erkennt dynamisch den Typen des Multimedia-Containers bzw. Encoders und reagiert darauf adäquat.

Generell zieht das JavaFX Media Framework für die Audio- und Video-Dekodiereung nicht die Betriebssystem-spezifischen Media-Engines heran, sondern nutzt äquivalente, plattformunabhängige Implementierungen. Burkhalter merkt an, dass auf Mac OS X und Windows 7 keine zusätzliche Software mehr benötigt wird, allerdings wohl in Linux- und älteren Windows-Systemen: Hier ist man auf die Installation von Drittpartei-Paketen angewiesen.

Ein Beispiel-Listing in Burkhalters Blogeintrag zeigt den lauffähigen JavaFX-Code für das Einbinden von MPEG-4-Dateien. JavaFX 2.1 ist derzeit in einer Developer Preview Version mit der Buildnummer b12 verfügbar.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.