MongoDB Java Driver aktualisiert

Claudia Fröhling

Der Java-Treiber der NoSQL-Datenbank MongoDB ist als Release Candidate in Version 2.12 erschienen. Damit unterstützt er jetzt alle Features, die mit MongoDB 2.6 eingeführt wurden, wie beispielsweise Bulk Write Commands, Text Search und Aggregation Cursor.

Aber auch am Java Driver selbst wurden Änderungen vorgenommen. So wurde z. B. am Replica Set Monitoring und am Connection Pooling geschraubt, außerdem unterstützt der Treiber jetzt IPv6 Literal Host Names.

Schließlich soll es sich beim MongoDB Java Driver 2.12 um das letzte Feature-Release vor der Version 3.0 handeln und es wird aller Voraussicht nach das letzte Nicht-Bugfix-Release sein, das noch Java 5 unterstützt. Mehr Informationen finden sich auf der Projektseite auf GitHub.

Der Name von MongoDB leitet sich übrigens von „humongous“ ab, was auf englisch „gigantisch“ oder „wahnsinnig groß“ bedeutet. Im Java Magazin 5.2014 wird sich Tobias Trelle der NoSQL-Lösung widmen – diese Ausgabe also am besten schon einmal vormerken.

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling hat in verschiedenen Redaktionen als TV- und Onlineredakteurin gearbeitet, bevor sie 2008 zur Software & Support Media GmbH kam und sich bis 2014 um alle Projekte des Verlages im Ressort Java kümmerte. Claudia hat einen Abschluss in Politikwissenschaften und Multimedia Producing. Ihr Google+ Profil findest du hier.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: