Mobile Apps im Höhenflug

Leitlinien für die erste Nutzung von Location-based Services

Unternehmen, die mit Location-based Services Kunden in ihre Filialen führen oder damit neue Marketingkampagnen starten möchten, sollten die in Abbildung 4 dargestellten Leitlinien berücksichtigen.

Abb. 4: Leitlinien für die Nutzung von Location-based ServicesAbb. 4: Leitlinien für die Nutzung von Location-based Services (Vergrößern)

Die Reifephase haben Location-based Services noch nicht erreicht. Innovative Konzepte von Augmented Reality und Anwendungen mit Sozialbezug versprechen aber weitere innovative Geschäftsmodelle.

Ausblick: Everywhere Commerce

Location-based Services sind ein Trendthema, das aktuell viel diskutiert wird – zu Recht, allerdings handelt es sich dabei lediglich um die oberflächliche Ausprägung eines wesentlich fundamentaleren Trends: Aktuell vollzieht sich die Konvergenz der bestehenden Kanäle Internet, physischer Einzelhandel, TV und Mobile Commerce. In Zukunft werden wir einen völlig geräteunabhängigen Transaktionsprozess sehen, der von überall, auf jedem Gerät gestartet, fortgesetzt und beendet werden kann. Die Herausforderungen etwa an IT oder an Organisationsstrukturen sind gewaltig, aber: Unternehmen, die sich von der „Multi-Channel-Denke“ als erste lösen und echte übergreifende Konzepte realisieren, werden in diesem Transformationsprozess substanzielle Wettbewerbsvorteile realisieren. Die LBS sind der Vorboten dieser Entwicklung.

Achim Himmelreich ist Partner bei der Managementberatung Mücke Sturm & Company. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt auf strategischen Fragestellungen im E- und M-Commerce mit einem Fokus auf die Etablierung neuer Märkte und Standards. Er ist Vorsitzender der Fachgruppe E-Commerce und Mitglied des Expertenrats beim BVDW.

Dr. Bernd Riefler, Consultant bei der Managementberatung Mücke, Sturm & Company, ist Diplom-Kaufmann (Universität Stuttgart) und promovierter Volkswirt. Seine Beratungsschwerpunkte liegen im Bereich der Analyse neuer Geschäftsmodelle und deren Kommerzialisierbarkeit im mobilen Umfeld.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.