JavaFX

Mit Scene Builder 8.2.0 Third-Party-Repositories nutzen

Melanie Feldmann

© Shutterstock / Pavel L Photo and Video

Früher als angekündigt hat Gluon sein JavaFX-Tool Scene Builder auf die Version 8.2.0 gehoben. Die Entwickler sind so stolz darauf, dass ihr Tool jetzt auch Maven Repositories unterstützt, dass sie mit dem Release nicht warten konnten.

Durch die Unterstützung von Maven Repositories kann Scene Builder jetzt automatisch Third-Party-Bibliotheken herunterladen und installieren. Es lassen sich JARs von verschiedenen Repositories, egal ob lokal oder remote, öffentlich oder privat importieren. Ein neuer Import-Dialog ersetzt den der Version 8.1.0. Die ausgewählte JAR-Datei wird gescannt. Der Dialog zeigt daraufhin alle verfügbaren Komponenten an. Diese lassen sich frei auswählen. Für manche ist auch eine Vorschau zu sehen.

5.-Import-components

Der Import der Komponenten (Quelle: gluonhq.com)

Zusätzlich haben die Entwickler mehrere Bugs gefixt. Außerdem wurde die Dokumentation überarbeitet. Für das nächste Update wollen sich die Entwickler aber wieder an die anvisierte Roadmap halten und planen den Release für Scene Builder 8.3.0 für den Januar 2017.

Lesen Sie auch: Interview mit Thomas Hartthaler: „Die Vorteile einer reinen JavaFX-Lösung überwiegen“

Was ist eigentlich Scene Builder?

Das Tool ermöglicht die UI-Entwicklung mit JavaFX via einfacher Drag-and-Drop-Operationen. FXML- und CSS-Code wird automatisch generiert, UI-Veränderungen werden ohne Code-Kompilierung sofort angezeigt.

Im Zuge der Veröffentlichung von Version 2.0 Ende 2013 wurde sowohl die eigenständige Scene-Builder-Anwendung als auch das Scene Builder API quelloffen gemacht. Im März 2015 gab Oracle bekannt, den Scene Builder nur noch in Form von Quellcode als Teil des OpenJFX-Projekts zu veröffentlichen; ein Installer sollte künftig nicht mehr bereitgestellt werden. In diesem Moment sprang der Tool-Anbieter Gluon in die Bresche und nahm Scene Builder unter seine Fittiche, womit die Namensänderung des Tools in „Gluon Scene Builder“ und ein Sprung der Versionsnummer auf 8.0.0 einher ging. Seitdem wird die Erweiterung der Funktionalität des JavaFX-Entwicklertools in einem öffentlichen Repository vorangetrieben.

Aufmacherbild: Theatrical performance „The Snow Queen“ von Shutterstock / Urheberrecht: Pavel L Photo and Video

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Melanie Feldmann
Melanie Feldmann
Melanie Feldmann ist seit 2015 Redakteurin beim Java Magazin und JAXenter. Sie hat Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg studiert. Ihre Themenschwerpunkte sind IoT und Industrie 4.0.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: