Microsofts Big-Data-Framework REEF soll Apache-Projekt werden

Hartmut Schlosser

Das Big-Data-Framework REEF wurde als neues Apache-Projekt vorgeschlagen. REEF setzt auf Ressourcen-Manager wie Apache YARN oder Mesos auf und soll die Entwicklung von Big-Data-Anwendungen vereinfachen.

Apache REEF

REEF steht für „Retainable Evaluator Execution Framework“ und wurde maßgeblich bei Microsoft, UCLA und der Seoul National University entwickelt. REEF ermöglicht die Erstellung skalierbarer und fehlertoleranter Runtime-Umgebungen auf der Basis verschiedener Processing-Modelle wie Graph-Processing oder Machine Learning. Mehrere heterogene Frameworks und Workflows von Ressourcen-Managern wie YARN oder Mesos können durch REEF gesteuert werden.

Zusätzlich beinhaltet REEF zwei Librarys: Wake ist ein Event-basiertes Framework, das von Rx und SEDA inspiriert ist. Bei Tang handelt es sich um ein Dependency Injection Framework nach dem Vorbild von Google Guice, das auf die Konfiguration verteilter Systeme spezialisiert ist.

REEF soll zunächst in den Apache Incubator eingehen und die üblichen Reifeprozesse hin zu einem ausgewachsenen Apache-Open-Source-Projekt durchlaufen. Auf der Projektwebsite http://www.reef-project.org/ wird REEF durch unten stehendes Video vorgestellt.

 

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Content-Stratege, IT-Redakteur, Storyteller – als Online-Teamlead bei S&S Media ist Hartmut Schlosser immer auf der Suche nach der Geschichte hinter der News. SEO und KPIs isst er zum Frühstück. Satt machen ihn kreative Aktionen, die den Leser bewegen. @hschlosser
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: