Suche
Session mit Eberhard Wolff

Microservices – weder Micro noch Service?

Redaktion JAXenter

Passend zur DevOpsWeek zeigen wir eine Session von der letztjährigen W-JAX zu Microservices. Eberhard Wolff stellt zunächst vor, worum es bei der Zerlegung von Anwendungen in kleine Services wirklich geht und welches Architekturparadigma diesem Prozess zugrunde liegt. Wie klein sollen die Microservices aber eigentlich werden? Und welchen Nutzen bringen sie?

Microservices sind ein neues Architekturparadigma, bei dem Anwendungen in kleine Services aufgeteilt werden. In seiner Session zeigt Eberhard Wolff (freelancer / adesso AG), wie eine Architektur mit diesem Ansatz funktioniert. Dabei geht er auch auf die Frage ein, ob Services wirklich so klein sein sollen – und ob sie Services in dem Sinne sind, wie beispielsweise SOA den Begriff der Services auffasst. So zeigt Wolff, wie diese Microservices tatsächlich in der Praxis optimal genutzt werden können und welche Kompromisse dabei eingegangen werden müssen.

 

DevOpsCon Whitepaper 2018

Free: BRAND NEW DevOps Whitepaper 2018

Learn about Containers,Continuous Delivery, DevOps Culture, Cloud Platforms & Security with articles by experts like Michiel Rook, Christoph Engelbert, Scott Sanders and many more.

Eberhard Wolff arbeitet als freiberuflicher Architekt und Berater. Außerdem ist er ist Java Champion und Leiter des Technologie-Beirat der adesso AG. Sein technologischer Schwerpunkt liegt auf Spring, NoSQL und Cloud. Hier geht es zu seiner Website.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: