Hermann Woocks Session auf der JAX 2019

Spring Cloud Pipelines — Microservices wollen auch deployt werden!

Redaktion JAXenter

Jedes Scrum-Team hat die Aufgabe, seine Microservices zu deployen. Dazu muss es z. B. für Jenkins eine Pipeline, eine ‚Build-Chain‘, erstellen. Diese Aufgabe lenkt zum einen vom Erstellen der Businesslogik ab, zum anderen ist das Wissen für diese Tätigkeit nicht weit verbreitet. Hier kommen Spring Cloud Pipelines ins Spiel. Wie diese richtig eingesetzt werden können und welche Vorteile sie haben, zeigt Hermann Woock in seiner Session auf der JAX 2019.

Verschiedene Qualitätsanforderungen an eine Build Chain haben entscheidend Einfluss auf ihr Aussehen und ändern ihren Charakter. Welchen Ansatz muss das Team wählen? Ist auch nichts vergessen? Ist die Chain performant, wartbar und testbar?
Spring Cloud Pipelines nimmt dem Team diese Entscheidung ab. Es erstellt nach einem Best-Practice-Ansatz automatisch eine Pipeline. Dabei fließen Erfahrungen aus vielen Projekten mit ein. Spring Cloud Pipelines unterstützt die Arbeit wie Spring Boot mit seinem ‚@IWantToGoHomeEarly-Konzept‘, nur eben beim Erstellen von Build-Pipelines.

Hermann Woock beschreibt in seiner Session auf der JAX 2019 den Einsatz von Spring Cloud Pipelines und seinen Möglichkeiten. Außerdem erklärt er die sinnvolle Zusammenarbeit mit Spring Statemachine und gibt einen Einblick in dieses ebenso interessante Framework aus der Schmiede von Spring.

Hermann Woock ist bei der oose. Innovative Informatik eG als Berater und Trainer tätig. Sein Schwerpunkt liegt in der Beratung und Schulung für die erfolgreiche Umsetzung von Enterprise Projekten. Die Themen sind dabei: agile Projektleitung, Architektur/Design, Testen und Technologie. Er ist in verschiedenen Projekten im Umfeld von Java, C++, Embedded, Mobile und SAP unterwegs. Dabei greift er auf jahrelange Erfahrung als Softwareprogrammierer, Projektleiter, Chef-Architekt, Offshore-Beauftragter und Leiter des Testteams in vielen verschiedenen Projekten und unterschiedlichen Firmen zurück. Er doziert an der Hochschule Graz im Masterstudiengang ‚Software Engineering Leadership‘. Außerdem ist er aktives Mitglied in der iSAQB. Sein spezielles Interesse gilt den Microservices und deren Umfeld.
W-JAX 2019 Java-Dossier für Software-Architekten

Kostenlos: Java-Dossier für Software-Architekten 2019

Auf über 30 Seiten vermitteln Experten praktisches Know-how zu den neuen Valuetypes in Java 12, dem Einsatz von Service Meshes in Microservices-Projekten, der erfolgreichen Einführung von DevOps-Praktiken im Unternehmen und der nachhaltigen JavaScript-Entwicklung mit Angular und dem WebComponents-Standard.

 

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: