Suche
W-JAX 2015 Session

Microservices: Hilfreich auch im Enterprise-Kontext?

Redaktion JAXenter

In ihrem Talk auf der W-JAX 2015 haben die beiden Sprecher Dennis Schulte und Tobias Flohre (beide codecentric) Microservices dem Praxistest unterzogen. Denn auf der grünen Wiese und auf Konferenzen ist immer alles einfach. Aber wie passt das Architekturkonzept mit Legacy-Systemen, SOAs, ESBs und heterogenen Systemlandschaften zusammen?

In diesem Vortrag zeigen die beiden Sprecher an einem Fallbeispiel mit einer konkreten gewachsenen Systemlandschaft, wie man vom Konzept Microservices profitieren kann, welche Veränderungen hilfreich und welche notwendig sind, wie das Idealbild aussieht und wie weit man davon abweichen kann, ohne dass der Effekt ins Negative umschlägt. Dabei ist auch Thema, in welchem Verhältnis Microservices zu SOA und Integrationsarchitekturen wie ESB und Co. stehen.

Microservices – hilfreich auch im Enterprise-Kontext? from JAX TV on Vimeo.

schulte_dennis_swDennis Schulte ist seit 2009 als Senior IT Consultant bei der codecentric AG tätig. Er unterstützt seine Kunden insbesondere im Bereich Enterprise-Architekturen und der Optimierung von IT-Prozessen. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung als Architekt und Entwickler verfügt er über ein umfassendes Wissen im Bereich Java EE und Open-Source-Technologien und hier insbesondere im Umfeld Spring Batch und Massendatenverarbeitung. Seine Projektschwerpunkte liegen in der Architekturberatung und der Durchführung von Projekten im Versicherungsumfeld.

 

flohre_tobias_swTobias Flohre arbeitet als Senior-Softwareentwickler/Architekt bei der codecentric AG. Seine Schwerpunkte sind Java-Enterprise-Anwendungen und Architekturen mit JEE/Spring. Er ist Autor diverser Artikel und schreibt regelmäßig Blogbeiträge zu den Themen Architektur und Spring. Zurzeit beschäftigt er sich mit Integrations- und Batch-Themen im Großunternehmen sowie mit modernen Webarchitekturen.
Geschrieben von
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.