Wochenrückblick KW 39

Microprofile 1.0, Kotlin 1.0.4 und Eindrücke von der JavaOne – unsere Top-Themen der Woche

Kypriani Sinaris

© Shutterstock.com / Bohbeh

Mit der JavaOne stand letzte Woche eines der größten Java-Ereignisse des Jahres auf dem Plan. Wir haben das Event kommentiert und Einblicke aus verschiedenen Perspektiven geboten. Was in der vergangenen Woche außerdem in der Java-Welt wichtig war, lesen Sie in unseren Top-Themen der Woche.

Microprofile 1.0

MicroProfile ist, nach Einschätzung des Engineering-Vizepräsidenten von Red Hat, nun bereit ein Standard zu werden. Die letzten drei Monate wurden bei dem Projekt für zweierlei Zwecke genutzt: Zunächst hatten Red Hat und Co. als Diskussionsgrundlage ein Forum bereitgestellt, in dem Entwickler ihre Wünsche für ein Microservices-Subset für Java EE mitteilen konnten. Gleichzeitig wurde damit begonnen, ein erstes Modell dieses Subsets zu schaffen. Mit Version 1.0 ist dieses nun zur Verwendung freigegeben.

Eindrücke zur JavaOne

Die JavaOne gehört zu den wichtigsten Events der Java Community. Wir haben in der letzten Woche von der Konferenz berichtet und auch kritische Stimmen eingefangen. So sorgt beispielsweise der Abschuss des MVC-JSR für Zündstoff. In seinem Kommentar zur JavaOne schreibt Niko Köbler:

Niko KöblerIm Speziellen ärgert mich das stille Fallenlassen des MVC-JSR, gerade hinsichtlich der fadenscheinigen Argumentation, dass Cloud-Anwendungen oftmals “headless” betrieben werden und UIs heute mehr und mehr mit JavaScript Frameworks wie Angular und React mit RESTful Backends entwickelt werden. Aber gerade die JS-only basierten UI-Frameworks sind nicht jedermanns Sache und kontrovers diskutiert (ja, das sage ich, der ein Verfechter von JS Frontends ist!). Das möchte Oracle wohl gerne ignorieren, ansonsten wären ja auch Java Server Faces (JSF) ein Kandidat für die Abschussliste.

Außerdem hat uns Wolfgang Weigend, leitender Systemberater bei Oracle Deutschland, seine Eindrücke von der Konferenzwoche geschildert. Sein Fazit:

weigendDas Feedback der Konferenzbesucher war durchweg positiv, geprägt von der Herausforderung, die künftige Version Java SE 9 in den eigenen Unternehmen frühzeitig zu testen und die Pläne für Java EE 8/9 mit Feedback zu unterstützen. Die Entwicklergemeinschaft möchte ihre innovativen Technologieansprüche auch in der Zukunft bei kommenden Oracle-Java-Versionen umgesetzt sehen und hat jetzt schon die nächste JavaOne 2017 im Blick.

Kotlin 1.0.4

Die JVM-Sprache Kotlin hat in der vergangenen Woche ein Update erhalten. Die neue Version hat neben ein paar Änderungen bezüglich der Sprach-Features auch verbesserte Build Tools im Gepäck. Auch an dem JavaScript Backend wurde gearbeitet. Alle Neuigkeiten zu Kotlin finden Sie in unserem Kotlin-Update-Artikel.

Eclipse Oxygen: Zweiter Meilenstein zu Version 4.7 erschienen

Die Richtung, die mit dem zweiten Milestone von Eclipse 4.7 eingeschlagen wurde, ist eine gute: Statt mit neuen – möglicherweise überflüssigen – Features zu locken, wird hier die Zufriedenheit der Nutzer angesprochen. Mit welchen Verbesserungen Eclipse Oxygen 4.7 M2 locken kann, lesen Sie in der Release News.

IntelliJ IDEA 2016: Bessere Code Completion mit Maschinellem Lernen?

Mit einem neuen Plug-in meldeten sich in der vergangenen Woche die Entwickler von IntelliJ IDEA zurück. Dabei geht es um eine Paradedisziplin jeder Entwicklungsumgebung: die Code-Vervollständigung. Die Macher von JetBrains wollen nun mit diesem Plug-in und mithilfe von Machine Learning die Code-Vervollständigung weiterentwickeln.

Geschrieben von
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris studierte Kognitive Linguistik an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Seit 2015 ist sie Redakteurin bei JAXenter und dem Java Magazin.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: