Suche

MetaWareJ – Ein neues Webframework für Business-Anwendungen stellt sich vor

Hartmut Schlosser

Aus Zypern erreicht ein neues Framework die weltweite Java-Community: Der IT-Spezialist KE Methodos IT hat mit dem GPL-lizensierten MetaWareJ ein Rahmenwerk für die Entwicklung von Web-basierten Business-Anwendungen vorgelegt.

MetaWareJ-Anwendungen sind Java Web-Anwendungen, die von HTML/JavaScript Gebrauch machen und unverändert als Swing-GUI- oder Android-Anwendungen laufen sollen. Das Framework besteht aus einer XML-Sprache, mit der festgelegt wird, wie Daten bezogen, verarbeitet und angezeigt werden. Business-Rules können frei definiert werden. Ein DB-Handler wickelt alle Datenbank-Operationen ab, während sich UI-Generatoren um die Anzeige der Resultate in verschiedenen Formaten kümmern.

Die Architektur-Übersicht für MetaWareJ-Anwendungen nimmt folgende Gestalt an:

Die Idee dabei ist, dass sich Entwickler auf die Business-Logik konzentrieren sollten. Screens sind einfach und homogen gehalten, die Ausgabe in verschiedenen Formaten soll kein erneutes Programmieren mehr erfordern. So heißt es denn auch klar in den FAQ, dass sich Entwickler, die Entchen über den Bildschirm watscheln lassen wollen, nach einer anderen Lösung umschauen sollten. Wer aber in Sachen UI eher an Effizienz interessiert ist, der kann sich MetaWareJ einmal genauer anschauen.

MetaWareJ ist für den Einsatz in Open-Source-Projekten unter der GPL-Open-Source-Lizenz zu haben. Für kommerzielle Zwecke soll der Hersteller kontaktiert werden, heißt es auf der Projektseite.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.