Maven-Company Sonatype: Neuer Chef und Millionen-Finanzspritze

Hartmut Schlosser

Das Maven-Unternehmen Sonatype bekommt neuen Dampf in die Kessel. Einem Bericht von Business Wire zufolge haben Venture Partner insgesamt 11,6 Millionen US-Dollar zur Verfügung gestellt. Zudem wurde Wayne Jackson als neuer CEO ins Amt gesetzt, Maven und Sonatype-Gründer Jason van Zyl bleibt weiterhin in der Position des CTO.

Unter den Investoren ist die Venture-Kapital-Gesellschaft Accel Partners, welche bereits in Facebook, SpringSource, JBoss, Actuate und Atlassian investierten. Entsprechend sebstbewusst gibt sich Jason van Zyl:

With the huge number of Maven users around the world, there is a real need for value-added products to streamline the software development process. Jason Van Zyl

Neben dem quelloffenen Build-System Apache Maven, das laut Eigenangaben von über 4 Millionen Java-Anwendern eingesetzt wird, arbeitet Sonatype an Cloud-basierten Services und stellt Lösungen wie den Repository Manager Nexus und das Maven-Eclipse-Integrations-Plug-in m2eclipse bereit.

Beflügelt durch die Millionen-Finanzspritze wird nun nichts Geringeres als eine „Transformation der Software-Entwicklung“ angestrebt.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.