Maven 3.2.1 unterstützt individuelle Build-Strategien

Hartmut Schlosser

Man kann es mögen oder nicht – Tatsache ist, dass das Buildsystem Maven in zahllosen Java-Projekten die Fäden zusammenhält. Konkurrent Ant gilt zwar als klassische, aber etwas angestaubte Alternative; Gradle ist der (mittlerweile nicht mehr ganz so) neue Shootingstar mit steigender Industrieunterstützung (z.B. Google). Doch Apache Maven ist noch immer der Platzhirsch – und so dürfte die soeben erschienene Version 3.2.1 für viele interessant sein, insbesondere deshalb, da es neben den kleineren Aufräumarbeiten auch einige Feature-Erweiterungen enthält.

Neu eingeführt wurde die Möglichkeit, transitive Dependencys explizit aus dem Build-Prozess auszuschließen. Dies kann beispielsweise nützlich sein, wenn in einer Abhängigkeit falsch spezifizierte Scopes enthalten sind oder Dependencys innerhalb eines Projektes mit anderen Dependencys konfligieren.

Die Maven Reactor-Komponente wurde ausgegliedert, sodass sie bei Bedarf durch alternative Implementierungen ersetzt werden kann. Ein neues Builder Interface erlaubt zudem, neben den bisher in Maven vorhandenen seriellen und parallelen Build-Strategien weitere, individuelle Strategien hinzuzufügen. Hier handelt sich um eine erste Version dieses Builder Interfaces, welches in Hinblick auf Maven 4.0.0 noch stabilisiert werden soll.

Nimmt man noch die Bugfixes und kleineren Verbesserungen existierender Funktionen hinzu, ist Maven 3.2.1 sicherlich ein Update wert. Wie bei allen 3.x-Releases von Maven soll auch Maven 3.2.1 abwärtskompatibel zu Maven-2-Projekten sein. Wer noch zweifelt, findet in den Release Notes weiterführende Informationen für die  Meinungsbildung.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Content-Stratege, IT-Redakteur, Storyteller – als Online-Teamlead bei S&S Media ist Hartmut Schlosser immer auf der Suche nach der Geschichte hinter der News. SEO und KPIs isst er zum Frühstück. Satt machen ihn kreative Aktionen, die den Leser bewegen. @hschlosser
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: