Marktanalyse: Java’s got a great future - JAXenter

Marktanalyse: Java’s got a great future

Hartmut Schlosser

Einer Untersuchung des Analystenhauses Evans Data zufolge stieg die weltweite Nutzung von Java im letzten Jahr deutlich an. Der größte Anstieg ist in den asiatischen APAC-Ländern zu verzeichnen, wo die Zahl der Entwickler, die Java zumindest zeitweilig einsetzen, von 61% auf 68% gestiegen sein soll. Auch in Nordamerika konnte Java um 7.6 % zulegen, Zuwächse wurden auch in Europa, Afrika und im mittleren Osten registriert.

Der Anstieg soll direkt mit der wachsenden Bedeutung des Smartphone-Marktes korrelieren, wo Java die am weitesten verbreitete Sprache sein soll. Obwohl die Zahl der Java-User weltweit angestiegen ist, blieb die Menge der Entwickler, die Java in über 50% ihrer Zeit nutzen, auf gleichem Niveau. Nichtsdestotrotz spricht die Untersuchung von einer „definitiven Neubelebung der Java-Entwicklung in allen Regionen“.

With Java the resurgence is almost certainly due to the huge growth in smartphones as a target. Java is perfectly suited to Android, Blackberry, Symbian etc. It provides an element of cross-platform capability that’s extremely attractive to developers in the fractured mobile landscape. With mobile devices replacing PCs as the dominant target, Java’s got a great future. Janel Garvin

Genauso wie Java soll auch C++ ein gutes Stück des an die verschiedenen Skript-Sprachen verlorenen Bodens wieder gut gemacht haben. Hier werden Flexibilität und Performance als mögliche Argumente geltend gemacht. Insgesamt soll sich der Markt in Richtung eines „Comebacks“ von Java und C/C++ entwickeln.

I think what we’re seeing here is a marketplace that’s evolving into one that favors both of these languages. C/C++ and Java are coming back! Janel Garvin

Für den Evans Data Global Development Survey wurden 1200 Software-Entwickler in aller Welt befragt. Die Untersuchung wird zweimal im Jahr durchgeführt, die Resultate stehen Abonnenten auf http://www.evansdata.com zur Verfügung.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.