Mark Little: "Is Enterprise Java ready for Mobile and Cloud?"

Hartmut Schlosser

Die Herausforderungen der Zukunft waren Thema der ersten Keynote am Mittwoch auf der JAX 2012. Mark Little, CTO bei Red Hat, war zu Gast, um den Teilnehmern seine Vorstellungen von diesen Herausforderungen zu präsentieren.
Was wird uns in naher Zukunft beschäftigen?

Mark Little bei seiner JAX Keynote: Is Enterprise Java ready for Mobile and Cloud?

Die beiden entscheidenden Themenfelder sind Cloud und Mobile – zwei Bereiche, die sich bereits berühren und, wie Mark meint, Eins werden. „Mobility and embedded devices are the real cloud“, so Mark in seiner Keynote.

Um die technischen Veränderungen deutlich zu machen, startete Mark mit einer kleinen, aber interessanten Zeitreise. Vor 30 Jahren sah die Welt noch ganz anders aus:

30 years ago, wireless was what people listened to when there was nothing on TV

Selbst vor zehn Jahren war der Stand der Technik meilenweit von dem entfernt, was wir heute als Standard für selbstverständlich halten. Die neue Situation aber zwingt uns dazu, Lösungen für Mobile und Cloud zu finden.

Und diese Lösung liegt in der Java Middleware, davon ist Mark Little überzeugt:

Mobile and cloud should not be new silos for developers! Java middleware is needed for the future.

Mark ist optimistisch, dass Java und vor allem die JVM den Herausforderungen Cloud und Mobile gewachsen ist – vor allem mit Java EE 7 und JDK 1.8. Denn diese Technologien, an denen gerade unter Hochdruck gearbeitet wird und die wir hoffentlich nächstes Jahr nutzen können, sind „cloud-friendly“. Doch Mark Little sieht auch noch Probleme, die nach Java EE 7 und JDK 1.8 adressiert werden müssen, namentlich Multi-Tenancy und Large-scale Data Storage.

Insgesamt hat Little in seiner Keynote aber ein positives Fazit gezogen: Java sei bereit für die Herausforderungen der Zukunft! Und so schließt er mit den Worten:

It’s a great time for Java developers!

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.