Machine-to-Machine-Kommunikation: Neue Eclipse Industry Working Group

Hartmut Schlosser

Unter der Schirmherrschaft der Eclipse Foundation haben sich die Unternehmen Sierra Wireless, IBM und Eurotech zu einer Industry Working Group zusammengeschlossen, mit dem Ziel, eine offene Plattform für Machine-to-Machine-(M2M-)Anwendungen bereit zu stellen. Die Working Group trägt sinnigerweise den Namen M2M und ist offen für Unternehmen, Anbieter und Kunden mit Interesse an M2M-Lösungen.

Hintergrund der Arbeitsgruppe ist die Existenz einer Vielzahl inkompatibler Plattformen und Protokolle im M2M-Bereich, die zu einem hohen Entwicklungsaufwand bei der Portierung von Anwendungen führt. Als innovationsbremsend und kostenintensiv wird die Situation in der Ankündigung der Working Group bezeichnet, die über kollektiv angefertigte Protokolle, Interfaces und Tools verbessert werden soll.

Dr. Angel Diaz von IBM:

Data is being captured today as never before, the Eclipse M2M initiative helps expand the spectrum of information and intelligence into the systems and processes that make the world work and become a smarter planet.

Als erstes Eclipse-Projekt im M2M-Bereich fungiert das Projekt Koneki, das auf die Bereitstellung eines offenen M2M-Toolings abzielt. Weitere Projekte sollen in den kommenden Monaten folgen.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.