Srividya Rajamani auf der ML Conference 2019

Emotional intelligente Systeme: Neue Möglichkeiten für die Mensch-Maschine-Interaktion

Redaktion JAXenter

Künstliche Intelligenzen können bereits viel, emotionale Intelligenz gehört aber zumeist noch nicht zu ihren Fähigkeiten. Das könnte sich ändern. Wie weit die Forschung daran ist, erklärt Srividya Rajamani in diesem Talk von der ML Conference.

KI und intelligente Maschinen werden zu einem allgegenwärtigen Bestandteil unseres Alltags. Doch während Emotionen bei jeder menschlichen Interaktion eine Schlüsselrolle spielen, fehlt den Maschinen heute dieser emotionale Aspekt erheblich. Maschinen, die in der Lage sind, Emotionen auf der Grundlage von Gesichtsausdruck, sprachlichen Interaktionen, Körpersprache usw. zu verstehen, haben das Potenzial, die Mensch-Maschine-Interaktion auf eine andere Ebene zu heben, die derzeit noch wenig erforscht ist, aber immense Möglichkeiten bietet. In diesem Talk von der ML Conference beleuchtet Srividya Rajamani die jüngsten Fortschritte im Bereich des emotionalen maschinellen Lernens und die Vor- und Nachteile des Aufbaus emotional intelligenter Maschinen.

Srividya Rajamani is working as a Software Architect in Siemens Healthineers. She is currently involved in building a cloud based application, “teamplay”, which aims to bring together healthcare professionals across the world and enable them to make prompt and well-informed decisions.
Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: