Suche
Containervisualisierung mit alternativer Orchestrierung

Kubernetes an Bord – Docker für Windows mit neuem Steuermann

Marcel Richters

© Shutterstock.com / lassedesignen

Ab sofort gibt es einen neuen Steuermann für Docker-Nutzer unter Windows: Docker for Windows unterstützt jetzt Googles Containermanagementsoftware Kubernetes. Das Orchestrierungstool stellt eine Alternative zum hauseigenen Docker Swarm dar und wird bereits von der Enterprise Edition sowie Docker für Mac genutzt.

Die Funktionsweise der Windows- und der Mac-Version (JAXenter berichtete) von Docker ist identisch: In beiden Versionen, genau wie in Docker EE, können nun sowohl Docker Swarm als auch Kubernetes dazu genutzt werden, mit Docker erstellte Container zu orchestrieren. Das Schöne daran ist, dass Entwickler so die exakt gleichen Docker-Container-Images auf dem eigenen Desktop deployen können wie im Produktionssystem mit Docker EE.

Dadurch ist Docker CE mit Docker EE ohne Weiteres kompatibel: Die gleichen Docker-Container laufen auf den gleichen Docker Engines und den gleichen Orchestrierungstools. Alle Versionen von Docker bieten dabei dieselben Möglichkeiten zum Bau, Test, Vorbereitung und Shipping von Anwendungen, mit Docker EE, der kostenpflichtigen Enterprise-Variante, kommen noch weitere Sicherheits- und Management-Features hinzu. Die Container sind dabei exakt gleich. So will Docker seinen Kunden End-zu-End-Containermanagement über verschiedenste Plattformen hinweg anbieten.

Docker Kubernetes

Die Docker-Architektur / Quelle: Docker Inc.

Wer Docker für Windows in der Version 18.02 Edge oder höher installiert hat, kann von der nativen Unterstützung von Kubernetes 1.8 Gebrauch machen. Die Aktivierung soll denkbar einfach sein. In den Einstellungen findet sich der Reiter Kubernetes, dort muss lediglich ein Haken im entsprechenden Kästchen gesetzt werden. Nach einem Neustart sollten alle notwendigen Voraussetzungen für Googles Orchestrierungsplattform automatisch geschaffen werden. Eine gleichzeitige Nutzung mit Swarm und Standalone-Containern ist ebenfalls möglich.

Noch befindet sich die Implementierung von Kubernetes in der Betaphase und ist nur für lokale Tests geeignet. Da sich das Tool aber großer Beliebtheit erfreut, ist davon auszugehen, dass zukünftig auch stabile Versionen von Docker die Orchestrierung mit Kubernetes unterstützen werden. Weiterführende Informationen zur Unterstützung für Kubernetes finden sich in einem aktuellen Blogpost von Docker.

Geschrieben von
Marcel Richters
Marcel Richters
Marcel hat Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main studiert und danach als E-Commerce-Manager gearbeitet. Seit Februar 2018 unterstützt er das Team von JAXenter als Redakteur. Daneben arbeitet er als freier Journalist in der Mainmetropole.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: