Kollektiv den Code verbessern: Review for Eclipse 0.13 erschienen

Hartmut Schlosser

Das Codereview-Werkzeug mit dem beschreibenden Titel „Review for Eclipse“ (R4E) ist in Version 0.13 verfügbar. R4E ist Teil des Mylyn-Top-Level-Projektes von Eclipse und bezeichnet sich selbst als „Kontext-sensitives Review-Werkzeug“. Review-Tasks lassen sich über Wizards direkt an den Quellcode heften. Veränderte Lines-of-Code werden markiert und können über diverse Filter wiedergefunden werden.

Das ganze funktioniert am besten für die Java Development Tools (JDT) und die C/C++ Development Tools (CDT), kann aber auch auf reine Texte angewandt werden. Explizit unterstützt wird das Versionskontrollsystem Git (neben SVN und Subclipse), was bedeutet, dass R4E die Datei-Versionen, die mit Review Items verbunden sind, mit berücksichtigt. Automatisieren lassen sich auch Meeting-Anfragen, E-Mail-Benachrichtigungen und der Zugriff auf LDAP Datenbanken.

Ein neues Feature in R4E 0.13 besteht darin, dass zwei Review Items miteinander verglichen werden können. Nützlich ist das, wenn man zwei Versionen eines Commits vorliegen hat. Details dazu gibt es im New & Noteworthy.

R4E befindet sich momentan noch im Eclipse-Incubator, kann aber bereits nützliche Funktionalitäten aufweisen. Der kostenfreie Download ist über die Projektseite möglich.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.